Aktuell-Meldungen als RSS-Feed abonnieren

 

Aktuelles aus Bayern

24-Jan-20 Parteien zum S-Bahn-Ausbau in und um München
Im Rahmen der heutigen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, auf die wir vor zehn Tagen hingewiesen haben, haben die Grünen einen zweiseitigen Maßnahmenplan zur Münchner S-Bahn veröffentlicht. Eine längere Tweet-Kette liefert einen Einblick in die Veranstaltung. In Ergänzung der Meldung vom 14. Januar sei noch auf die Kernthemen der Freien Wähler für die Kommunalwahl in München hingewiesen, deren Verkehrskapitel recht weitgehende Forderungen zum S-Bahn-Ausbau enthält.  [el]
 
22-Jan-20 Mobilität für Landkreis und Stadt Passau
Nachdem es bei der Ilztalbahn zuletzt um die Verweigerungshaltung bayerischer Verkehrspolitik ging, müssen Wege zu einer "zukunftsfesten Mobilität für Landkreis und Stadt Passau" weiterhin durch das ehrenamtliche Engagement rund um den Bahnbetrieb aufgezeigt werden. Bei zwei Informationsveranstaltungen in Waldkirchen und Hutthurm werden dazu verschiedene Elemente, zu denen neben der Ilztalbahn auch attraktive Bahn-Bus-Konzepte gehören, vorgestellt. Letztes Jahre hatten wir den Blick auf die vergangenen neun Jahre Ilztalbahn-Betrieb gerichtet, die Bedeutung für die Region und die Probleme im Umfeld angesprochen.  [el]
 
19-Jan-20 297. PRO BAHN-Treff
Peter Reinhart, Mitarbeiter der DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH, spricht über den betrieblich-verkehrlichen Nutzen des Projekts Stuttgart—Ulm mit besonderem Blick auf die Region Augsburg und Schwaben. Sicher ein besonders interessantes Thema, das zu Diskussionen einlädt. Ort wie meistens ist das Zeughaus in Augsburg, Termin ist Montag, der 27. Januar um 19 Uhr. Eintritt ist frei.
 
16-Jan-20 Neue Verkehrsministerin: Kerstin Schreyer
Bei der Winterklausur in Seeon stellt Markus Söder der Landtagsfraktion heute seine Entscheidung vor. Nachfolgerin von Hans Reichhart im Ministerium für Wohnen, Bau und Verkehr soll Sozialministerin Kerstin Schreyer, 48, werden.
 
14-Jan-20 Münchner S-Bahn und Kommunalwahlen
PRO BAHN Oberbayern beteiligt sich am Freitag, 24.1.2020, an einer Podiumsdiskussion "Wie kann die S-Bahn pünktlicher, leistungsfähiger und zuverlässiger werden?" im Bayerischen Landtag. An der Veranstaltung der Grünen Landtagsfraktion nehmen u.a. auch Dr. Bernd Rosenbusch, Geschäftsführer des Münchner Verkehrsverbunds MVV, und die Münchner OB-Kandidatin der Grünen teil (Anmeldung erforderlich). Zu den Vorschlägen der Parteien zum Verkehr in München kann man sich auch das Mobilitätskonzept der CSU, das Wahlprogramm der SPD, oder jenes der Grünen anschauen. Bei den Münchner Ablegern von Linke, der ÖDP und der Bayernpartei findet man ebenfalls Wahlprogramme oder Positionen zu Verkehrsthemen online.  [el]
 
05-Jan-20 Münchner wünschen ÖPNV-Ausbau
Dass in den letzten Monaten in großen Teilen der Bevölkerung ein Bewusstseinswandel auch in Richtung Verkehrswende stattgefunden hat, belegen zahlreiche Umfragen. Im Rahmen des Kommunalwahlkampfs gibt es jetzt auch eine für München. Die Zustimmung von 68 % zum ÖPNV-Ausbau liegt deutlich vor den Verkehrsträgern Fahrrad (19 %) und Auto (9 %). Wir hoffen, dass der Bewusstseinswandel der Bevölkerung sich schnell in politischen Beschlüssen und Taten wiederfindet.  [el]
 
03-Jan-20 München - CSU und PRO BAHN fordern MVG-Abschleppdienst
In vielen Städten ist das illegale Zuparken von Trambahngleisen, Busspuren und Haltestellen ein großes Problem. Um gegen diese verantwortungslose Handeln besser und schneller vorgehen zu können, ist es der Berliner BVG nur erlaubt, selber Falschparker abzuschleppen und entsprechend hohe Rechnungen auszustellen. Nachdem PRO BAHN ein entsprechendes Vorgehen mehrmals auch für München angeregt hatte, hat nun die CSU-Stadtratsfraktion das Thema in einer Anfrage aufgegriffen.  [el]
 
01-Jan-20 PRO BAHN wünscht ein gutes neues Jahr
Allen Mitgliedern und Freunden von PRO BAHN, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Bahn- und Busunternehmen, die für einen reibungslosen und pünktlichen Betrieb sorgen, und auch allen politischen Entscheidungsträgern, die Verbesserungen im SPNV und ÖPNV nicht nur ankündigen, sondern auch umsetzten, wünschen wir ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2020. Als gutes Omen interpretiert der PRO BAHN-Webmaster, dass der letzte benutzte Zug des Jahres 2019 mit 12 Minuten verspätet war, der erste Zug des Jahres 2020 aber pünktlich unterwegs war.