Aktuell-Meldungen als RSS-Feed abonnieren

 

Aktuelles aus Bayern

07-Aug-18 280. PRO BAHN-Treff: Exkursion
Der 280. PRO BAHN-Treffs findet am Samstag(!), 18. August, statt: eine Exkursion zum Infocenter "2. S-Bahn-Stammstrecke München" mit Führung. Treffpunkt ist 13.00 Uhr, direkt am Infocenter am Marienplatz/Landschaftstraße 7 in München. Die Dauer der Führung beträgt ca. 60 - 75 Minuten. Bitte unter winfried.karg@pro-bahn.de anmelden, da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist. Mehr Details auf unserer Terminseite.
 
07-Aug-18 Bahnhof Lindau
Die DB Netz AG plant eine Zwei-Bahnhöfe-Lösung für Lindau - mit zu wenigen und zu kurzen, teils sogar zu engen Bahnsteigen, zu geringen Nutzlängen, zu engen und zu unsicher barrierefreien Zuwegungen. Dabei soll auf der Insel die fernverkehrstaugliche und heute dafür genutzte Infrastruktur mit viel Geld auf Nahverkehrsmaß zurückgebaut werden, wobei andererseits am Festland in Lindau-Reutin ein Verknüpfungspunkt zwischen Fern- und Nahverkehr entstehen soll, der nicht einmal die absehbaren Verspätungen des Fernverkehrs auffangen können wird, ohne diese maximal an den Nahverkehr zu übertragen. PRO BAHN fordert, die bestehende Infrastruktur auf der Insel beizubehalten, damit eine ausreichende Infrastruktur am Festland errichtet werden kann. Die PRO BAHN Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren finden Sie hier, die der Initiative Bodensee-S-Bahn hier.
 
06-Aug-18 Absage für Kainzenbad-Bahnhalt
Seit Jahren kämpft nicht nur die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen darum, den Bahnhalt Kainzenbad auf Dauer zu reaktivieren. Die Kommune hat nun eine Absage bekommen, die auf einer Prüfung seitens des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr und der Beteiligten der Deutschen Bahn basiert. Ursache seien "fehlende Fahrzeitreserven". Im Klartext: die Politik ist wieder mal nicht willens, in die Schieneninfrastruktur zu investieren, während für den Straßenbau gerne in der Größenordnung "eine Milliarde Euro" investiert wird.
 
03-Aug-18 Naturoffensive Straßenbau
Das bayerische Kabinett hat im Rahmen des Programms "Naturoffensive Bayern" Zuschüsse in Höhe von 30 Millionen Euro für den Nationalpark Bayerischer Wald beschlossen. Der Hauptanteil von 16,6 Millionen Euro fließt in die Sanierung der sogenannten Nationalpark-Basisstraße zwischen Mauth und Spiegelau. Dort fahren zwar auch Linienbusse, trotzdem wird der Normalbürger unter "Naturoffensive" etwas anderes verstehen. Die Ilztalbahn GmbH hätte sich gewünscht, dass man stattdessen den Anteil der Bahn- und Busfahrer in der Nationalparkregion verbessert, indem man einen attraktiveren Bahn- und Busverkehr fördert. Dazu würde im Bahnbereich die Einführung des Stundentakts zwischen Zwiesel und Grafenau ebenso wie eine bessere Anbindung im ICE-Bahnhof Passau durch die Ilztalbahn gehören. Auch im Busverkehr der Region gibt es weiteren Verbesserungsbedarf.  [el]
 
03-Aug-18 Go-Ahead kommt nach Bayern
Das Bahnunternehmen Go-Ahead soll ab Ende 2021 im Allgäu fahren. Go-Ahead, Tochter des gleichnamigen britischen Unternehmens, hatte zuvor Ausschreibungen in Baden-Württemberg gewonnen, wo 2019 der Betrieb rund um Stuttgart aufgenommen werden soll.  [el]
 
30-Jul-18 Bauverzögerung im Allgäu
Wie die DB bekanntgegeben hat, werden die Ausbau- und Elektrifizierungsarbeiten in den Streckenabschnitten Buchloe – Mindelheim und Sontheim – Memmingen – Leutkirch nicht wie geplant bis 10. September beendet werden sondern über die bayerischen Sommerferien hinaus bis zum 15. Oktober andauern. Der Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird entsprechend verlängert und verkehrt nun auf dem gesamten Abschnitt Buchloe – Leutkirch bis zum 15. Oktober. Bahnreisende können auch weiterhin ohne Aufpreis die Züge zwischen Memmingen und Buchloe bzw. München über Kempten sowie zwischen Mindelheim und Augsburg über Günzburg nutzen. Weitere Infos unter www.abs48.com und bauinfos.deutschebahn.com.  [el]
 
28-Jul-18 279. PRO BAHN-Treff am 30. Juli
Beim 279. PRO BAHN-Treffs am Montag, 30. Juli 2018 um 19.30 Uhr im Augsburger Zeughaus geht es um den DB Regio-Kundendialog. Dessen Leiterin Sandra Bobic berichtet zum einen aus der Arbeit des Kundendialogs, zum anderen über Reservierungen im Nahverkehr und die Erfahrungen damit. Nach dem Vortrag gibt es Gelegenheit für Fragen und Diskussion.
 
26-Jul-18 PRO BAHN Post: Sommer-Ausgabe
Die August-Ausgabe der PRO BAHN Post ist nun online. Hauptthemen sind die anstehende Reform des MVV-Tarifs und Fahrgastinformationen im Störungsfall. Zudem stellt sich das Verkehrsforum Berchtesgadener Land vor.
 
24-Jul-18 Komplettausfall S-Bahn und Regionalzüge zwischen München und Freising
Beginnend am Freitag, 27.7.2018, 18 Uhr, bis zum 11.9.2018 ist die Münchner S1 zwischen Feldmoching und Neufahrn komplett gesperrt, und zwischen Neufahrn und Freising bzw. Flughafen nur mit großen Einschränkungen unterwegs. Ersatz-S-Bahnen ergänzen die S8 zwischen Flughafen und Laim, und verkehren teilweise ab Freising und weiter nach Feldmoching. Dadurch ändert sich auch der Fahrplan auf dem Abschnitt nach Feldmoching. Von dort nach Freising und zum Flughafen verkehren nur Busse im Schienenersatzverkehr, die zum Teil an Haltestellen fernab der Bahnhöfe halten. Die Regionalzüge entfallen zwischen Freising und München in den Sommerferien komplett. Es besteht Ersatzverkehr mit Bussen und S-Bahnen zum bzw. über den Münchner Flughafen. Bei Alex-Zügen sind zusätzliche Umstiege nötig. Bei der S-Bahn gibt es überlappend Nachtsperrungen im Bereich der Münchner Stammstrecke.  [el]
 
24-Jul-18 Trambahn-Ersatzfahrplan in München
Nachdem die Tramlinie 17 bereits sei Mai nicht mehr durch die Ismaninger Straße fährt, wird ab 30.7.2018 für die Dauer der Sommerferien auch die Tramlinie 16 nördlich vom Maxmonument gesperrt (Broschüre). In Bogenhausen, entlang des Englischen Gartens und nach St. Emmeram verkehren Ersatzbusse; die Tram 17 wird als Linie 37 zur St. Veit-Straße geführt und die Tram 16 enden am Maxmonument. Zusätzlich gesperrt ist die Linie 27 zum Petuelring (Ersatzbusse ab Kurfürstenplatz); sie verkehrt stattdessen zum Scheidplatz.  [el]
 

  ältere Einträge