Aktuelles aus Bayern

27-Jan-23 Bahnausbau Landshut—Plattling/Mühldorf
Die DB will die Strecke Landshut—Plattling mit mehreren Umbauten und einem zweigleisigen Abschnitt verbessern. Dazu gehören auch die Erneuerung von Signalen und Stellwerkstechnik, Lärmschutz und eine Verbindungskurve bei Plattling (Pressemitteilung). Als zweites Projekt ist die Elektrifizierung der Strecke von Landshut nach Mühldorf geplant (Pressemitteilung). Die DB erläutert wie üblich die Projektphasen, nennt aber keinen Realisierungszeitpunkt. Die Projekte sind im Bundesverkehrswegeplan enthalten, und müssen am Ende der Planungsphase vom Bundestag bestätigt werden. Heute fand im Landratsamt Landshut eine Vorstellung der beiden Projekte statt.  [el]
 
25-Jan-23 Neue PRO BAHN Post aus Oberbayern
Der Januar ist fast zu Ende, und damit ist Zeit für die PRO BAHN Post Februar 2023. Das Heft greift wieder aktuelle Themen auf: Deutschlandticket und die Zukunft der Tarifwaben, Entgleisung zwischen Weilheim und Schongau, das Fiasko des Fernverkehrs München-Zürich. Etwas lokaler geht es um die Auswirkungen der Taktverdichtung der S-Bahn nach Kreuzstraße, und wie ein Umsteigen zwischen einem künftigen S-Bahn-Nordring und der U6 möglich wird. Dazu kommen wie üblich einige Kurznachrichten und die Terminübersicht für die nächsten Wochen. Über alle angesprochenen und nicht angesprochenen Themen kann übrigens heute Abend beim Münchner Stammtisch von PRO BAHN oder morgen beim Treffen in Weilheim diskutiert werden.  [el]
 
18-Jan-23 Mehr Tempo Richtung Brennerbasistunnel
Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft hat ein Positionspapier "Moderne Verkehrsinfrastruktur" herausgegeben. Bei der Schiene wird insbesondere gefordert, die Verknüpfung mit internationalen Verkehrsachsen zu verbessern. Ein ganzes Kapitel ist dem Brennertransit gewidmet. Im Vordergrund steht dabei die mit dem künftigen Brennerbasistunnel verbundende Verlagerung von Güterverkehr auf die Schiene, die kurzfristige Kapazitätserhöhung der Zulaufstrecken u.a. durch ETCS-Ausrüstung, und die zügige Realisierung der Neu- und Ausbaustrecken des Nord- und Südzulaufs zum Tunnel. Die Meinungen zum LKW-Verkehr, wie sie insbesondere in der Pressemitteilung deutlich werden, unterscheiden sich bei einem Wirtschaftverband natürlich etwas von den Positionen eines Fahrgastverbands. Dass das Tempo bei Planung und Bau der bayerischen Zulaufstrecke erhöht werden muss, ist allerdings Konsens.  [el]
 
11-Jan-23 Weitere Baustellen S- und U-Bahn München
Auf der Münchner S-Bahn-Stammstrecke kommt es vermehrt zu Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr. So wird bis Juni jeweils in den Nächten Dienstag/Mittwoch ab 22 Uhr der Abschnitt ab Isartor ostwärts und weiter bis Trudering und Giesing komplett gesperrt. Auf dem Rest der Stammstrecke gibt es Einschränkungen; die Halte Rosenheimer Platz, Leuchtenbergring und Berg am Laim werden nur von Ersatzbussen angefahren. Vom 1. bis 21. Februar kommt es dann jeweils in den übrigen Nächten zu Einschränkungen bereits am 21 Uhr. Am Sonntag, 29.1., wird am Rosenheimer Platz und am Isartar zeitweise nicht gehalten. In der Baustellenvorschau sind weitere Zugausfälle aufgeführt. Stärker betroffen sind dabei die S1 und die S8 sowie "in verschiedenen Nächten" bis April die S-Bahnen via Giesing. Im U-Bahn-Netz beginnen wieder die Sperrungen am Sendlinger Tor. Betroffen sind U3 und U6 in verschiedenen Nächten sowie samstags ab 21 Uhr und sonntags ganztägig (Pressemitteilung).  [el]
 
10-Jan-23 Update zu Entgleisung in Peiting Ost - menschliches Versagen?
Nach Aussage des Notfallmanagers der DB in einem Bericht bei TV München hat der Triebfahrzeugführer das Signal Ne13 missachtet und hat so die Entgleisung verursacht. Da die Weichenzungen nicht in Endlage waren, hätte der Zug vor der Weiche anhalten müssen.   [nm]
 
10-Jan-23 Wieder schwarzer Tag im Werdenfels-Netz
Heute Morgen ist um 7:30 Uhr ein Zug der BRB bei der Einfahrt in den Bahnhof Peiting Ost entgleist. Die etwa 50 Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon, siehe dazu einen Bericht auf BR24. Die Rückfallweiche, auf der der Zug entgleist ist, wurde erst 2021 eingebaut. Bilder zeigen auch einen Schienenbruch. Ob dieser die Ursache oder eine Folge des Unfalls ist, muss noch geklärt werden.   [nm]
 
08-Jan-23 PRO BAHN fordert Nachtzug nach Split
Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert, dass künftig ein Nachtzug von München nach Split in Kroatien fährt. Seit dem 1. Januar gehört Kroatien zum Schengen-Raum und hat den Euro als Währung. Damit wird es als Urlaubsgebiet auch für den Raum München/Oberbayern noch attraktiver. PRO BAHN fordert daher, dass die Split und die dalmatinische Küste umweltfreundlich mit der Bahn erreichbar werden. Die bisherigen Reisemöglichkeiten sind unzureichend und fördern den klimafeindlichen Autotourismus. Eine Analyse dazu, was Deutschland für den Nachtzugverkehr tun könnte, statt diesen Zweig der Verkehrspolitik Österreich zu überlassen, gibt es bei Trains for Europe.  [el]
 
05-Jan-23 Vorabinformation Sperrung Nürnberg - Würzburg
Die Bahnstrecke Nürnberg – Würzburg wird in zwei Abschnitten vom 27. Mai bis zum 11. September 2023 gesperrt. Regionalzüge können je nach Sperrphase von/bis Neustadt/Aisch fahren, der Fernverkehr wird großräumig umgeleitet. DB Regio hat eine Website mit Informationen dazu eingerichtet. Wegen der Fernzug-Umleitung gibt es auch Einschränkungen zwischen Würzburg und Marktbreit. Neben den eingezeichneten Umleitungen werden auch ICE-Züge via Augsburg ohne Halt in Nürnberg umgeleitet (siehe Baustellenübersicht). Zeitlich überlappend ist auch der Abschnitt Fulda – Kassel gesperrt, was zu zusätzlichen Einschränkungen im Fernverkehr führt.  [el]
 
05-Jan-23 Wie kann die Verkehrswende auf dem Land gelingen?
Die Energieagentur Ebersberg-München veranstaltet am Montag, 9.1.2023, von 19 bis 21 Uhr ein Online-Fachgespräch mit Robert Niedergesäß, Ebersberger Landrat und Sprecher der MVV-Landkreise, sowie Andreas Barth von PRO BAHN. Thema: "Wie kann die Verkehrswende auf dem Land gelingen?". Für die kostenfreie Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.  [el]
 
02-Jan-23 Sperrungen S-Bahn-Stammstrecke München
Das neue Jahr geht gut los. Mit Voll- und Teilsperrungen von Abschnitten der Münchner S-Bahn-Stammstrecke beglückt uns die DB am Wochenende 7./8. Januar. Es gibt wieder vier verschiedene Betriebskonzepte. Zusätzlich gibt es Sperrungen auf der S2 bis Riem, der S6 bis Trudering und der S8 bis Johanneskirchen.  [el]
 

  ältere Einträge