Aktuell-Meldungen als RSS-Feed abonnieren

 

Aktuelles aus Bayern

21-Aug-17 Abendkurse für engagierte Fahrgäste
PRO BAHN Oberbayern bietet im Herbst eine Reihe von vier Abendseminaren für Fahrgäste an, die ein bisschen über die Hintergründe von Bahn und Öffentlichen Verkehr erfahren möchten. Zur Zielgruppe gehören alle, die sich in Fahrgastbeiräten, in Verbänden, als Einzelpersonen oder als Kommunalpolitiker für einen Ausbau des Öffentlichen Verkehrs engagieren. Die erste Veranstaltung am 13.9.2017 befasst sich mit der "Organisation des SPNV und ÖPNV in Bayern". Beginn ist jeweils um 17.30 Uhr, Veranstaltungsort die Münchner Geschäftsstelle von PRO BAHN. Beachten Sie bitte die Hinweise zur Anmeldung und den kleinen Kostenbeitrag von fünf Euro für alle, die noch nicht Mitglied bei PRO BAHN sind.  [el]
 
14-Aug-17 Exkursion nach Stuttgart
Am Samstag, 19. August, fährt die PRO BAHN-Bezirksgruppe Mittel- und Oberfranken nach Stuttgart zur Besichtigung des Stuttgarter Hauptbahnhofs und der Bergbahnen. Alle Details zu der Fahrt, insbesondere der Treffpunkt in Nürnberg und Optionen, später zu der Gruppe dazuzustoßen, findet man auf einer speziellen Webseite.
 
11-Aug-17 MVV-Tarif - Flatrate oder Anreize für alle?
In den Streit um die Tarifreform des Münchner Verkehrsverbunds (MVV), bei dem es zuletzt um einer Zeitkarten-"Flatrate" für München ging, hat sich nun nochmals der Fahrgastverband PRO BAHN mit einer Pressemitteilung eingeschaltet. PRO BAHN kritisiert das eher intransparente Vorgehen von Politik, Verbund-GmbH und Verkehrsunternehmen bei der Tarifreform seit Anfang 2016 und erwartet nur bedingt hilfreiche Ergebnisse. Etwas Historie kann man den Medien entnehmen: "Landkreise fordern Einheitstarif", "MVV-Reform mit Tarifkreisen statt Zonen", "Kommen jetzt Nullrunde und Flatrate?", "Bekommt München bald eine MVV-Flatrate?", "Dann steigt niemand mehr in die S-Bahn ein", "Einfach und gerecht geht nicht".  [el]
 
10-Aug-17 Volkacher Weinfest 2017
Zum Volkacher Weinfest gibt es einen Sonderfahrplan der Mainschleifenbahn: am 12., 13. und 15. August kann man zwischen Volkach und Seligenstadt mit dem historischen Triebwagen fahren, in Seligenstadt gibt es dann Anschlusszüge der DB nach Würzburg. Der letzte Zug am Samstagabend verlässt Volkach um 1:20 Uhr! Details gibt es hier. Übrigens: auch sonst lohnt sich eine Fahrt mit der Mainschleifenbahn!
 
04-Aug-17 Streit um Fahrgastzahlen nach Viechtach
Der Verein Go-Vit kümmert sich sehr engagiert um die Bahnstrecke Gotteszell – Viechtach und zählt auch immer wieder die Fahrgäste der im Probebetrieb laufenden Bahnlinie. So auch am 12. Juli 2017 (Ergebnisse). Einige Zeit später meint die dem Freistaat gehörende Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) die Zahlen des Vereins per Pressemitteilung widerlegen zu müssen. Allerdings stellt sich auch der Vergleich der BEG als etwas schräg heraus, worauf deren Geschäftsführer Schwächen einräumen muss. Welche Motive dahinter stecken, dass die BEG Aufwand treibt, um die Methodik des ehrenamtlich arbeitenden Vereins "zu hinterfragen", wird nicht erläutert.  [el]
 
01-Aug-17 Mehr Züge für Bayern - sachgerechte Verwendung der Regionalisierungsmittel
In einer Pressemitteilung hat der Fahrgastverband PRO BAHN die bayerische Staatsregierung nochmals aufgefordert, die Regionalisierungsmittel zur Finanzierung des regionalen Schienenverkehrs sachgerecht einzusetzen. Im hohen Anteil dieser Mittel, der zum Bau der zweiten Stammstrecke in München eingesetzt wird, sieht PRO BAHN Bayern einen Verstoß gegen die Absichten, die der Gesetzgeber mit dem Regionalisierungsgesetz verfolgt hat. Das Finanzierungskonstrukt (siehe Landtagsdrucksachen 16/16005 und 17/15803) führt unweigerlich dazu, dass Geld für notwendige Verbesserungen im regionalen Zugverkehr fehlt – was heute bereits spürbar ist.  [el]
 
30-Jul-17 267: PRO BAHN Treff in Augsburg
Um ein Thema, das Fahrgäste, die viel mit der Bahn unterwegs sind und umsteigen wollen/müssen, besonders betrifft, geht es am Montag beim Augsburger PRO BAHN Treff: "Was macht die Transportleitung?" Alle Daten zum Ort und Termin finden Sie (wie üblich) auf unserer Terminseite.
 
28-Jul-17 PRO BAHN Post August-Ausgabe online
Die 365. Ausgabe der PRO BAHN Post ist erschienen. Es gibt wieder eine Vielzahl von Themen, u.a. zum stadtnahen Güterverkehr, zu auf den Sankt Nimmerleinstakt verschobenen Bahnprojekten und dazu, wie DB Station und Service in die Geschichtsbücher eingehen will.
 
26-Jul-17 S-Bahn Geretsried weitere zwei Jahre später
Das Projekt der S-Bahn-Verlängerung nach Geretsried hat eine lange Leidensgeschichte, die nun ein weiteres Kapitel bekommt. In einem gerade erschienenen Artikel der PRO BAHN Post zum Thema "Bahnausbau zu spät" wird Geretsried als Negativbeispiel genannt. Die Verantwortlichen haben nun dafür gesorgt, sei es aus Unfähigkeit oder aus Unwillen, dass die Realität noch etwas negativer ausfällt als der Artikeltext. Das Motto beim Bahnausbau in Bayern lautet wohl "spät, zu spät, noch später".  [el]
 
26-Jul-17 Bahngipfel Bayern/Tschechien
"Bayern und Tschechien fordern von der Bundesregierung mehr Anstrengungen für den Ausbau der Schienenstrecken vom Freistaat nach Böhmen." Das ist der einleitende Satz einer Pressemitteilung zum heutigen Bayerisch-Tschechischen Bahngipfel. Wichtiger als wohlfeile Forderungen der Politik an die Politik ist wohl die angekündigte Verdichtung des Zugangebots zwischen Prag und München. Zur Verkürzung des Reisezeit in dieser Relation wurde eine Studienpräsentation veröffentlicht. In der Mitteilung werden zwar die Bahnverbindungen Selb/Aš sowie Železná Ruda/Bayerisch Eisenstein erwähnt, nicht jedoch der fehlende Lückenschluss zwischen Passau und Nové Údolí/Südböhmen über die Ilztalbahn (siehe "Verkehrspolitische Schlussbemerkung" zu einem Reisebericht).  [el]
 

  ältere Einträge