Aktuelles aus dem Werdenfels

  Aktuell-Meldungen als RSS-Feed abonnieren

 

05-Jul-24 Baustellenkalender 2024 Werdenfels – Pfaffenwinkel – Ammersee
Für das 2. Halbjahr 2024 hat PRO BAHN wieder einen Baustellenkalender erstellt, der die Strecken im Werdenfels aber auch Pfafennwinkelbahn und Ammersee abdeckt. Angesichts des dynamischen Baustellengeschehens bei der DB InfraGo können sich hier noch Änderungen ergeben, die wir versuchen werden, einzupflegen. Besonders bitter für die Fahrgäste: Zwischen 18. Oktober und 4. November wird der Abschnitt München – Starnberg für Oberleitungsarbeiten gesperrt, während gleichzeitig auch die Ammerseebahn unterbrochen ist. Vermutlich wird die Empfehlung sein, „von Reisen Richtung Werdenfels abzusehen“.   [nm]
 
05-Jul-24 Nachtzug für einen Tag
Nur am 10. Juli 2024 verkehrt ein Zug zu ungewohnt früher Stunde: Eine RB 65 startet um 1:00 Uhr in München Hbf und erreicht Garmisch-Partenkirchen um 2:23 Uhr. Dafür werden morgen, 6.7.2024 auf der Ammertalbahn alle Züge wegen Personalengpässen durch Busse ersetzt. Nach aktuellen Angaben im Navigator soll der Zugbetrieb am Sonntag wieder aufgenommen werden.  [nm]
 
26-Jun-24 PRO BAHN Post Juli 2024
Die neue PRO BAHN Post aus Oberbayern ist heute erschienen. Der Bahnfernverkehr ist mit dem Brennerbasistunnel und der geplanten Neubaustrecke Ulm–Augsburg vertreten. Nicht wirklich positiv kommt mit der zweiten Stammstrecke ein weiteres Neubauprojekt weg. Weitere Themen sind die Diskussion um den MVV-Beitritt der Stadt Weilheim, der Aktionstag zur Sicherheit bei der BRB und Kapazitätsprobleme im bayerischen Nahverkehr. Kurznachrichten und die Terminübersicht ergänzen das Heft.  [el]
 
24-Jun-24 PRO BAHN trifft sich in Benediktbeuern
Das nächste Monatstreffen der Regionalgruppe Oberland des Fahrgastverbands PRO BAHN findet am 27. Juni in Benediktbeuern statt. Treffpunkt ist ab 19 Uhr das Klosterbräustüberl (Zeilerweg 2, Benediktbeuern). Das Treffen dient dem Informationsaustausch und der Diskussion zu aktuellen Themen aus dem Gebiet des Werdenfels-Taktes, Gäste sind wie immer willkommen.  [nm]
 
20-Jun-24 Kochelseebahn und RE61: Zugausfälle
Aufgrund von Personalengpässen wird die DB folgende Züge des RE 61 München – Mittenwald noch bis zum 16. August ausfallen lassen:
• RE 4876 Mittenwald (ab 06:03 Uhr) – München Hbf
• RE 4877 München Hbf (ab 17:10 Uhr) – Mittenwald
Auf der Kochelseebahn gibt es Probleme mit der Infrastruktur: Die Züge fahren mit stark verminderter Geschwindigkeit. Um den Fahrplan zu stabilisieren, fallen die Zwischentakte Tutzing – Penzberg fallen vereinzelt aus - vorerst für einen Zeitraum bis 31. Oktober. Wir erinnern: Letztes Jahr war die Strecke über Monate für die Erneuerung der Fahrleitung gesperrt! Weitere Informationen gibt es auf einer Webseite der DB.   [nm]
 
06-Jun-24 Fuchstalbahn Landsberg–Schongau
Die Bemühungen um die Reaktivierung des Personenverkehrs auf der Fuchstalbahn zwischen Landsberg und Schongau gehen unvermindert weiter. Im Rahmen des Klimafrühlings Oberland gab es dazu eine Veranstaltung in Schongau, die mittels eines riesigen Bahn-Transparents sehr gut sichtbar war.Der Fahrgastverband PRO BAHN war durch Marco Kragulji vom bayerischen Landesvorstand vertreten. Seine Analyse "wer im Pfaffenwinkel wohnt und die Bahn nutzen will, der ist es schon fast gewohnt, dass nichts funktioniert" stieß auf allgemeine Zustimmung. Das große Transparent soll auch an anderen Orten zum Einsatz kommen.  [el]
 
02-Jun-24 2. Jahrestag des Unglücks von Burgrain
Am 3. Juni 2022 entgleiste bei Burgrain an der Bahnstrecke München - Mittenwald eine Regionalbahn mit verheerenden Folgen: Fünf Todesopfer und viele Verletzte waren unter den Fahrgästen zu beklagen. Noch immer liegt kein finaler Unfallbericht der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung (BEU) vor. Dass der Zustand der Infrastruktur ursächlich beteiligt ist, dürfte auch angesichts der danach eingerichteten Langsamfahrstellen und Sperrungen unbestritten sein. Seit zwei Jahren leben die Fahrgäste im Werdenfelsnetz quasi mit oder auf einer Baustelle. Noch immer ist das 80-Millionen-Euro-Reparaturprogramm nicht vollständig umgesetzt und die Fahrgäste warten weiterhin auf einen dauerhaft zuverlässigen und pünktlichen Bahnbetrieb. PRO BAHN bleibt dran und fordert weiter ernsthafte Konsequenzen von Politik und Bahn.  [nm]
 
28-Mai-24 Der Mai geht zu Ende - die PRO BAHN Post für Juni kommt
Die neue Juni-Ausgabe PRO BAHN Post aus Oberbayern behandelt einige aktuelle Themen der Verkehrspolitik wie den etwas beklagenswerten Zustand der Verkehrswende, die nicht optimalen Bedingungen für die Reaktivierung von Bahnstrecken, und die problematische Erhöhung der Trassenentgelte im Schienenverkehr. Näher an den unmittelbaren Problemen der Fahrgäste sind dann noch zwei Artikel zum Deutschlandticket. Selbstverständlich wird im Heft wieder auf regionale Termine von PRO BAHN und anderen hingewiesen, und auch die Kurznachrichten liefern wichtige Infos für die Leser. Für Mitglieder und Interessierte im Raum München ist wichtig, dass morgen der Münchner Stammtisch zum vorerst letzten Mal am bisherigen Ort stattfindet.  [el]
 
24-Apr-24 Neue PRO BAHN Post
Alles neu macht der Mai – die PRO BAHN Post aus Oberbayern gibt es allerdings jeden Monat neu. Die Mai-Ausgabe muss sich leider unter anderem dem alten Thema der Wasserburger Altstadtbahn widmen. Ebenfalls sehr bayernspezifisch ist die Diskussion über Reaktivierungskriterien. Auch bundesweit relevant sind dagegen die Gedanken zur sogenannten Generalsanierung von Bahnstrecken (Version mit Linkliste). Aufgelöst wird die Frage nach den Aprilscherzen aus der letzten Ausgabe und es gibt einen Hinweis auf Jubiläen in Nördlingen. Terminhinweise in Kurzform sind natürlich wie immer enthalten, ebenso eine Auswahl an Kurznachrichten.  [el]
 
18-Apr-24 Wo die Bahn vorbeifährt - verkehrspolitische Radtour mit PRO BAHN
Zu einer verkehrspolitischen Radtour von Weilheim nach Huglfing lädt PRO BAHN am Samstag, den 20. April ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Bahnhof Weilheim. Wir machen uns vor Ort ein Bild von Versäumnissen und Chancen für eine Verkehrsentlastung von Weilheim: Der verhinderte Haltepunkt Weiilheim Süd, das Gewerbegebiet Achalaich und der Bahnhof Polling. Am Ende erwartet uns in Huglfing ein vorbildlicher Landbahnhof und eine Führung durch das historische Stellwerk. Die Aktion findet statt im Rahmen des Klimafrühling Oberland.   [nm]
 

  ältere Einträge