Aktuelles aus dem Werdenfels

  Aktuell-Meldungen als RSS-Feed abonnieren

 

19-Jan-20 Provokation für leidgeprüfte Fahrgäste
Mit der Finnazierung des Auerbergtunnels wird das Ungleichgewicht zwischen Investitionen für Straße und Schiene weiter vergrößert. Während Steuergelder in dreistelliger Millionenhöhe für Straßentunnel ausgegeben werden, sind Bahnfahrer weiterhin auf unzureichender Infrastruktur unterwegs: Verspätungen und verpasste Anschlüsse garantiert. Dazu eine Pressemitteilung von PRO BAHN.
 
17-Jan-20 Petition für Bahnausbau läuft weiter
Wer die Bahn zwischen München und Mittenwald benutzt, weiß wie wichtig der Ausbau dieser Bahnlinie ist. Wer zwischen Schongau, Weilheim und Geltendorf mit der BRB unterwegs ist, weiß wie oft das Umsteigen in Weilheim nicht passt, weil die Infrastruktur unzureichend ist. Also unbedingt die Petition "für eine bessere Bahn im Werdenfels und Pfaffenwinkel" unterschreiben: wir haben das Ziel auf 2500 Unterschriften heraufgesetzt - das packen wir! Und noch mehr...
 
10-Jan-20 Nahverkehrsplan Weilheim-Schongau
Das Landratsamt Weilheim-Schongau als Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf der Straße schreibt seinen Nahverkehrsplan fort und wird dabei durch das Planungsbüro "plan:mobil" unterstützt. Im Nahverkehrsplan werden die Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung und Verbesserung des ÖPNV für die kommenden Jahre festgelegt. Fahrgäste können über eine Online-Umfrage ihre Anregungen und Wünsche mitteilen.
 
02-Jan-20 Weilheimer Stadtbus
Seit heute ist (zunächst für 2 Jahre) die Benutzung des Weilheimer Stadtbusses kostenlos. Auch das Liniennetz wurde leicht angepasst. Mehr Infos in einer Meldung des Kreisboten. Den Fahrplan kann man hier downloaden.
 
01-Jan-20 PRO BAHN wünscht ein gutes neues Jahr
Allen Mitgliedern und Freunden von PRO BAHN, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Bahn- und Busunternehmen, die für einen reibungslosen und pünktlichen Betrieb sorgen, und auch allen politischen Entscheidungsträgern, die Verbesserungen im SPNV und ÖPNV nicht nur ankündigen, sondern auch umsetzten, wünschen wir ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2020. Als gutes Omen interpretiert der PRO BAHN-Webmaster, dass der letzte benutzte Zug des Jahres 2019 mit 12 Minuten verspätet war, der erste Zug des Jahres 2020 aber pünktlich unterwegs war.