Aktuelle Meldungen zum öffentlichen Verkehr

  Aktuell-Meldungen als RSS-Feed abonnieren

23-Sep-16 "Nightjet" als Nachtzug-Marke der ÖBB
Zur Übernahme von Nachtzugleistungen durch die ÖBB gibt es immer noch keine offiziellen Meldungen. Zu den diversen Quellen, die Informationen dazu verbreiten, gesellt sich jetzt das International Railway Journal (IRJ) hinzu. Auf unserer Facebook-Seite erläutern wir ein paar Details des englischen Textes auf Deutsch.  [el]
 
20-Sep-16 Preiserhöhung für Nahverkehrsfahrkarten
In einer gemeinsamen Presseerklärung informieren die Unternehmen Benex, DB Regio, Netinera und Transdev über die für Dezember vorgesehene Preiserhöhung von durchschnittlich 1,9 Prozent im Schienenpersonennahverkehr. Die Preisanpassung gilt für Verbindungen mit Regionalzügen und S-Bahnen, die nicht einem Verbund- oder Ländertarif unterliegen. Als Änderung der Tarifstruktur werden die Preise künftig kilometergenau berechnet, was bei sehr kurzen Fahrstrecken zu einer zusätzlichen Erhöhung führen kann.   [el]
 
16-Sep-16 Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zum VRR-Nahverkehrsplan
Im Mai hatte der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) eine Bürgerbeteiligung zum Entwurf seines Nahverkehrsplans gestartet. Die Ergebnisse liegen jetzt vor: 1814 Bürger haben sich beteiligt; für sechs Bereiche hat der VRR zugesagt, die Umsetzbarkeit von Verbesserungsvorschlägen zu prüfen. (Pressemitteilung)  [el]
 
16-Sep-16 DB gibt Fernbusmarke "Berlin Linien Bus" auf
Die Deutsche Bahn AG gibt zum Jahresende ihr Fernbusengagement unter dem Namen "Berlin Linien Bus" (BLB) auf. Dagegen soll der "IC Bus" der DB weiterfahren und durch "geeignete Linien" von BLB ergänzt werden. Damit beendet die DB den Preiskampf mit Flixbus und konzentriert sich auf Buslinien, die in einem etwas höheren Preissegment angesiedelt sind, die aber tariflich ins Bahnangebot integriert sind, und auf denen (zumindest bisher) dieselben Fahrgastrechte wie im Bahnverkehr gelten. Etwas negativer beurteilen einige Medien die DB-Entscheidung: "Fernbusse sind für die Deutsche Bahn ein absurd anmutendes Zuschussgeschäft" (Spiegel), "Deutsche Bahn kapituliert vor Flixbus" (Handelsblatt) oder "Bahn-Chef Grube kapituliert vor Flixbus" (Manager-Magazin). Die Firma "Berlin Linien Bus" wurde 1947 für den Transitverkehr zwischen West-Berlin und Westdeutschland gegründet.  [el]
 
16-Sep-16 PRO BAHN fordert Ende der Fahrplanlotterie bei Baustellen
Während der Fahrgastverband PRO BAHN Ausbau und Instandhaltung des Schienennetzes begrüßt, hält er die Art und Weise, wie bei Bauarbeiten häufig mit den Fahrgästen umgegangen wird, für unerträglich. Ein besonders abschreckendes Beispiel führt die Deutsche Bahn zur Zeit im Raum Leipzig vor (siehe gestrige Meldung). Fahrten in und durch die Region werden mittels schlechter Information und teilweise falschen Auskünften fast unmöglich gemacht. DB Netz versucht gar nicht, seiner Verantwortung gerecht zu werden, und obwohl PRO BAHN seit Jahren auf die Schäden durch schlechtes Baustellenmanagements hinweist, lässt der Eigentümer Bund die Deutsche Bahn einfach immer weiter wursteln.  [el]
 
15-Sep-16 Fahrplan ab 11.12.2016 - ÖBB mit Vorsprung
Es gibt viele Gründe, sich über das Anfang des Jahres geänderte ÖBB-Buchungssystem im Internet zu ärgern (Bedienbarkeit, Darstellung, Via-Stationen, Preisbildung usw.). Diesbezüglich werden die meisten Fahrgäste mit dem DB-Buchungssystem zufriedener sein. Aber eines hat die ÖBB der DB voraus: Während reiseauskunft.bahn.de wohl erst ab 18. Oktober Fahrplandaten und Buchungsmöglichkeit für die Zeit ab 11.12.2016 zur Verfügung stellt, kann die ÖBB das bereits jetzt für viele Verbindungen.  [el]
 
15-Sep-16 Sperrungen und Umleitungen rund um Leipzig
Während ab 21. September schon länger geplante Arbeiten an Weichen und Stellwerk in Leipzig für Probleme sorgen, werden bereits ab heute (15. September) "kurzfristige Weichenarbeiten" zu Umleitungen und Ausfällen führen. Während es für den Regionalverkehr Fahrplanhefte (15.9. bis 21.9., 21.9. bis 25.9.) gibt, muss man sich für den Fernverkehr auf Baustellenmeldungen und Verbindungsauskünfte verlassen.
Ergänzung: Leider weichen die Angaben in den verlinkten PDF-Dateien zum Teil von den Ergebnissen der DB-Auskunft ab (Beispiele für 18.9.2016). PRO BAHN hatte erst vor 10 Tagen den zunehmend willkürlichen Umgang der DB mit baustellenbedingten Ausfällen und Umleitungen kritisiert.   [el]
 
14-Sep-16 ICE-4-Vorstellung in Berlin
Der neue Stolz der Deutschen Bahn, der ICE 4, wird heute in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert. Bei der gestrigen Vorabvorstellung war Lukas Iffländer vom PRO-BAHN-Vorstand dabei, hat den Zug in zahlreichen Fotos dokumentiert und eine erste Einschätzung geliefert. Die vor einigen Tagen vorgefertigten Medienstatements findet man in einer Pressemitteilung. Dazu gehört u.a. ein Medienpaket mit altem und neuem Material und ein Bericht auf inside.bahn. Zum möglichen Einsatzkonzept des ICE 4 liest man etwas in einem Eisenbahnforum (hierzu hilfreich: ICE-Linien, IC/EC-Linien).  [el]
 
13-Sep-16 Fahrgäste sind die Melkkühe der Nation!
Das statistische Bundesamt weist darauf hin, dass die Preise für Mobilität seit dem Jahre 2000 stärker gewachsen sind als der Durchschnitt der Verbraucherpreise. Sehr günstig kommen hierbei die Autofahrer weg, da Kauf und Unterhalt von Autos heute 27 Prozent mehr als 2000 kosten, und damit nur ganz knapp über der allgemeinen Preissteigerung liegen. Dagegen wurden Bahnfahrkarten im selben Zeitraum um 50 Prozent teurer. Und am härtesten traf es die Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) – dort sind die Fahrpreise seit 2000 um 73 Prozent gestiegen. Angesichts der Tatsache, dass der ÖPNV im Wesentlichen durch die Länder und Kommunen gesteuert wird, kann man mit Fug und Recht sagen, dass die Fahrgäste die Melkkühe der Nation sind.  [el]
 
13-Sep-16 Neues aus NRW – RRX und S-Bahn Köln
In Nordrhein-Westfalen sind die beiden wichtigsten Bahnprojekte wohl der Rhein-Ruhr-Express (RRX) und der lange verschleppte Ausbau des Kölner Bahnknotens. Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr (MBWSV) hat in den letzten Tagen sowohl eine Mitteilung zu den Auswirkungen des RRX als auch zum S-Bahn-Ausbau in Köln veröffentlicht. Die Nutzenstudie zum RRX gibt es als Kurzfassung und vom Aufgabenträger Nahverkehr Rheinland (NVR) eine Broschüre zu S-Bahn-Maßnahmen im Knoten Köln.  [el]
 

  ältere Einträge