Wir über uns

oder "Häufig gestellte Fragen"

 
  • Womit beschäftigt sich PRO BAHN?
    • Der Fahrgastverband PRO BAHN vertritt die Interessen der Fahrgäste gegenüber Verkehrsunternehmen, Verwaltungen und Politikern. PRO BAHN hat in vielen Gebieten Deutschlands neue Angebote im öffentlichen Verkehr (z.B. Spätverkehre, Wochenendangebote) und Aufwertungen durch Ausschreibungen angestoßen, verbesserte Anschlüsse eingefordert, den Erhalt von Bahnlinien gefördert, den integralen Taktverkehr auf der Schiene miterfunden. PRO BAHN erarbeitet Konzepte, wirkt in offiziellen Gremien wie Fahrgastbeiräten mit, sensibilisiert Politiker und Verwaltungen für den ÖV, beeinflusst die öffentliche Diskussion in den Medien, hält Vorträge und veranstaltet Seminare, gibt Fahrgastinformationen (Taschenfahrpläne, Fahrradführer, Biergartenführer, Spartipps) heraus und berät Fahrgäste im alltäglichen Umgang mit dem ÖV (Fahrgastsprechstunden, Automatenschulungen).

  • Seit wann gibt es PRO BAHN e.V.?
    • Der Fahrgastverband PRO BAHN wurde am 28. März 1981in Köln gegründet (Übersicht über die Vorstände). Er hat bei gleich bleibender Tendenz 4000 persönliche Mitglieder.

  • Was kann man tun, um PRO BAHN zu stärken?
    • In den Fahrgastverband PRO BAHN eintreten, ihn weiterempfehlen und für ihn spenden. Und die örtlichen Ansprechpartner fragen, welche Themen anliegen und die eigene Mitarbeit anbieten.

  • Ist PRO BAHN e.V. gemeinnützig?
    • Ja, als Verbraucherverband sogar "besonders gemeinnützig". PRO BAHN e.V. ist durch Bescheid des Finanzamtes Berlin vom 23. Juni 2015, St.-Nr.27/675/53802, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und berechtigt, Zuwendungsbestätigungen für steuerliche Zwecke auszustellen. Unsere IBAN-Kontonummer für Spenden: DE46 6115 0020 0008 2364 50.

  • Was steht in der PRO BAHN Satzung drin?
    • Das kann jeder selber rausfinden, indem man sich den Text als pdf-File herunterlädt.

  • Wieviele festangestellte Mitarbeiter hat PRO BAHN?
    • PRO BAHN hat eine Teilzeitkraft für die Mitgliederverwaltung. Ansonsten lebt der Fahrgastverband PRO BAHN von der ehrenamtlichen Mitarbeit der Mitglieder, Arbeitskreise und Vorstände.

  • Ist PRO BAHN mit einer Partei verbunden?
    • Nein. Der Fahrgastverband PRO BAHN achtet sehr darauf, überparteilich zu bleiben. Ebenso wenig sind wir von irgendeinem Unternehmen abhängig.

  • Ist PRO BAHN in anderen Verbänden Mitglied?

  • Macht PRO BAHN Spaß?
    • Klar! Wer Verkehrspolitik mitgestalten will, wer kreativ bei der Erstellung von Konzepten oder Materialien für Fahrgäste mitarbeiten will, wer fundierte Pressearbeit machen will, wer Artikel für das Magazin "der Fahrgast" oder regionale Mitteilungsblätter schreiben will, wer Ausflüge mit dem ÖV organisieren oder mit netten Leuten zusammen sein will - der oder die wird viel Spaß und Freude beim Fahrgastverband PRO BAHN haben.

  • Seit wann ist PRO BAHN online?
    • Seit dem 11. Februar 1997, vermutlich. Begonnen hat alles bei der Kreisgruppe Weilheim-Schongau in Oberbayern. Einen Kurzüberblick, wie sich das Angebot über die Jahre entwickelt hat, finden Sie in unserer Web-Historie.