Fahrradmitnahme in Bayern 2009

Übersicht

  • Kostenlose Fahrradmitnahme: Fahrgastthema seit einer Dekade
  • Liste der Strecken mit kostenloser Fahrradmitnahme, neue Tarifstruktur ab April 2009
  • Zur weiteren Entwicklung bis 2019.

Kostenlose Fahrradmitnahme: Fahrgastthema seit einer Dekade

In Bayern gibt es seit Jahren zahlreiche Bahnlinien, auf denen die Mitnahme von Fahrrädern für den Fahrgast kostenlos ist. Sicher eine lobenswerte Initiative, nicht nur für Urlaub und Freizeit, sondern auch für Pendler, die vom Bahnhof zur Wohnung oder Arbeitsplatz kein akzeptables Busangebot vorfinden. Bleibt aus Fahrgastsicht zu hoffen, daß die DB immer ausreichende Kapazitäten zur Verfügung stellen kann, und daß Fahrgäste mit und ohne Fahrrad gegenseitig Rücksicht nehmen.

Die Angebote werden von Landkreisen, Kurverwaltungen und Fremdenverkehrsverbänden finanziert. Zum Dezember 2004 ist allerdings der Landkreis Schwandorf leider ausgeschieden, zum Dezember 2005 der Landkreis Neustadt an der Waldnaab und zum April 2006 die Bayerische Oberlandbahn. Die Liste der "kostenlosen Strecken" aus der Saison 2006/07 zeigt diese ‹bersicht. Im Jahre 2007 wurden dann alle Verträge von der DB gekündigt und Verhandlungen über die Fortführung angesetzt. Das Problem: was bei den Verhandlungen herausgekommen ist, ist für den Fahrgast mehr oder weniger unbekannt.

Dazu ein Situationsbericht und Kommentar vom 15. Dezember 2007.

Im Jahr 2008 galten dann doch noch auf vielen Strecken die alten Regelungen, und sie wurden sogar bis 31.3.09 verlängert. Mehr dazu weiter unten.

Nun das Ärgernis: Die Nahverkehrsautomaten der Deutschen Bahn AG zeigten über Jahre hinweg auch für Strecken, auf denen die Mitnahme für den Fahrgast umsonst ist, einen Preis von 3 Euro an! Proteste von PRO BAHN wurden genauso ignoriert wie die der BEG (nach deren Auskunft) - schon ein erstaunlicher Zustand in einem Rechtsstaat. Also, passen Sie auf, dass Sie nicht unberechtigt abkassiert werden!

Ein letztendlich erfolgloses Schreiben an die DB vom 25. März 1998 finden Sie hier.

 

Wie PRO BAHN bereits Anfang des Jahres 2006 angekündigt hatte, wurde zum 1. April 2006 eine bayernweite Fahrradkarte für 4 Euro eingeführt. Angeblich hatte die DB auch zugesagt, ihre Automaten so zu programmieren, dass die oben gezeigte Abzocke nicht mehr vorkommt. Leider hat sich diese Erwartung nicht erfüllt.

Seit April 2007 gibt es eine Tages-Fahrradkarte für 4.50 Euro, die auch im MVV und VGN gilt.

Neue Tarifstruktur: Fahrradmitnahme 2009

Seit dem 9. Januar 2008 sind auf der DB-Seite "Bahn & Bike in Bayern" die Strecken, auf denen es noch eine kostenlose Fahrradmitnahme gibt, publiziert. Erfreulich (und neu) ist, dass auf diese Möglichkeit sogar recht auffällig hingewiesen wird, bisher war es immer nur im "sehr Kleingedruckten" zu finden. Hat das ewige Nerven von PRO BAHN vielleicht doch einen kleinen Erfolg gezeitigt?

Stand: Januar - März 2009

Im Internet war die Liste auf der offiziellen DB-Seite zur Fahrradmitnahme in Bayern downloadbar. PRO BAHN hat sich im Dezember 2008 über die Verlängerung der Verträge informiert. Danach hat die DB bestätigt, dass die derzeitigen Regelungen bis 31. März bestehen bleiben. Im Januar 2009 hat die DB bekanntgegeben, dass sie an einer Verlängerung der Verträge kein Interesse hat. Ein Bericht mit Kommentar findet sich in der PRO BAHN Post vom Januar 2009.

Stand: April 2009

Im Internet findet man die aktualisierte, stark gekürzte Liste auf der offiziellen DB-Seite zur Fahrradmitnahme in Bayern: dort können Sie (rechts unter dem Foto) die Liste downloaden. Selten hat die DB so schnell die Liste eingestellt. Dort heißt es: "Beachten Sie bitte folgenden Hinweis: Die Regelungen zur kostenlosen Fahrradmitnahme in Bayern haben sich zum 01.04.2009 grundlegend geändert."

Die DB (und die privaten Bahnen) bieten seit 1. April 2009 eine Kurzstreckenkarte für die Fahrradmitnahme an. PRO BAHN hat die Preise dafür aufgelistet (ohne Gewähr), da in der Presse oft viel zu niedrige Preisen publiziert wurden.

EntfernungEinzelfahrtRückfahrt
1 - 5 km 0.70 €1.40 €
6 - 10 km 1.05 €2.10 €
11 - 15 km 1.55 €3.10 €
16 - 20 km 1.85 €3.70 €
21 - 30 km 2.55 € 
31 - 40 km 3.45 € 
41 - 50 km 4.20 € 

Für alle anderen Strecken sind 4.50 € zu zahlen (Tageskarte).

Preisvergleich: Beispiele

Hier haben wir einige Beispiele aufgeführt, die belegen, dass die Fahrradmitnahme sich für viele Fahrgäste massiv verteuert.

Entfernungvorhernachher
Weilheim - Murnau (Rückfahrt)0.00 €4.50 €
Weilheim - Garmisch (Einzelfahrt)0.00 €4.20 €
Coburg - Rodach (Rückfahrt)0.00 €3.70 €
Oberstdorf - Immenstadt (Einzelfahrt) 0.00 €2.55 €
Mühldorf - Burghausen (Rückfahrt)0.00 €4.50 €
Rosenheim - Prien (Rückfahrt)0.00 €4.50 €
Uffing - Garmisch (Tagespendler *)0.00 €94.50 €

*) Preis pro Monat bei 21 Arbeitstagen

Weiterhin gibt es seitdem 1. April 2009 eine Familienkomponente. Danach brauchen nur die Erwachsenen eine Fahrradkarte für ihr Rad kaufen; Kinder oder Enkelkinder (beliebig viele) können dann ihr Rad umsonst mitnehmen.

Ein Anspruch auf die Mitnahme eines Fahrrades besteht übrigens trotzdem nicht (z.B. bei Überfüllung).

Stand: Mai 2009

DB Regio Bayern hatte - nicht nur PRO BAHN gegenüber - zugesagt, zahlungswilligen Touristikverbänden und Landkreisen ein akzeptables Angebot zu unterbreiten, das auch den berechtigten Interessen der Pendler gerecht würde. Allerdings konnte keine Übereinkunft erzielt werden. Dessen ungeachtet hat PRO BAHN weiter mit Landkreisen diskutiert, wie eine Lösung - auch für Pendler - gefunden werden könne. Mitte Mai hat PRO BAHN im Beirat der BEG das Thema zur Sprache gebracht und über den Unmut der Fahrgäste berichtet. Das Thema soll auf der nächsten Sitzung nochmal behandelt werden.

Im Landkreis Altötting hatten parallel dazu VCD, SPD und PRO BAHN etwa 2000 Unterschriften für die Verlängerung der Mitnahmeregelung gesammelt. Die Südostbayernbahn hat daraufhin Verhandlungen mit den Landkreisen in ihrem Netz aufgenommen, die laut gut informierten Kreisen erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Ab Mitte Juni soll die kostenlose Fahrradmitnahme wieder angeboten werden.

Stand: Juni/Juli 2009

Die breiten Proteste ließen DB Regio unbeeindruckt - nur die Südostbayernbahn war bereit, mit den betroffenen Landkreisen über neue, kundenfreundliche Lösungen zu verhandeln. Getrieben von dem Willen, den Wünschen der Kunden entgegenzukommen, konnten die Verhandlungen auch zum Erfolg geführt werden. Mehrere Landkreise haben nun in einer Vereinbarung mit der Südostbayernbahn die kostenfreie Fahrradmitnahme geregelt. Ab 1. Juli 2009 können in den Zügen der Südostbayernbahn Fahrräder wieder kostenlos mitgenommen werden, der Landkreis übernimmt hierbei die Kosten für die Radlmitnahme.

In die Vereinbarung einbezogen sind folgende Strecken der Südostbayernbahn:

  • Mühldorf-Simbach
  • Mühldorf-Altötting-Burghausen
  • Mühldorf-Rosenheim
  • Mühldorf-Landshut
  • Mühldorf-Pfarrkirchen-Passau
  • Mühldorf-Salzburg
  • Mühldorf-Garching-Traunstein
  • Mühldorf-Schwindegg
  • Wasserburg (Inn) Bf-Forsting
  • Traunstein-Traunreut
  • Traunstein-Ruhpolding
  • Traunstein-Waging

Zur weiteren Entwicklung im Jahre 2011 (bis 2019) siehe hier.

zur Übersicht von PRO BAHN Bayern e.V.: "Fakten und Hinweise rund um die Bahn"