Aktuelle Meldungen zum öffentlichen Verkehr

RSS-LogoRSS
Twitter-LogoTwitter
Facebook-LogoFacebook
LinkedIn-LogoLinkedIn
Fediverse
PfeilPRO BAHN beitreten

25-Jan-23 Neue PRO BAHN Post aus Oberbayern
Der Januar ist fast zu Ende, und damit ist Zeit für die PRO BAHN Post Februar 2023. Das Heft greift wieder aktuelle Themen auf: Deutschlandticket und die Zukunft der Tarifwaben, Entgleisung zwischen Weilheim und Schongau, das Fiasko des Fernverkehrs München-Zürich. Etwas lokaler geht es um die Auswirkungen der Taktverdichtung der S-Bahn nach Kreuzstraße, und wie ein Umsteigen zwischen einem künftigen S-Bahn-Nordring und der U6 möglich wird. Dazu kommen wie üblich einige Kurznachrichten und die Terminübersicht für die nächsten Wochen. Über alle angesprochenen und nicht angesprochenen Themen kann übrigens heute Abend beim Münchner Stammtisch von PRO BAHN oder morgen beim Treffen in Weilheim diskutiert werden.  [el]
 
23-Jan-23 Vorschlag zum Ausbau des europäischen High-Speed-Bahnnetzes
Eine aktuelle Studie schlägt den massiven Ausbau von Hochgeschwindigkeitsstrecken im europäischen Schienennetz vor. Die Studie ist gemeinsam von "Europe's Rail Joint Undertaking" (EU-Rail), der "Alliance of Passenger Rail New Entrants in Europe" (ALLRAIL), der "Community of European Railway and Infrastructure Companies" (CER) und der "European Rail Supply Industry" (UNIFE) in Auftrag gegeben. Analysiert werden die Auswirkungen eines europäischen Hochgeschwindigkeitsnetzes (HSR), das die Hauptstädte Europas und die wichtigsten europäischen Städte und Regionen verbindet. Man erwartet, dass ein solcher Netzausbau einen Mehrwert darstellt und den ökologischen Fußabdruck des europäischen Personenverkehrs massiv reduziert. Die Studie besteht aus drei Teilen: "Executive report" (46 Seiten), "Technical report 1" ("market assessment", 72 Seiten) und "Technical report 2" ("impact assessment", 63 Seiten).  [el]
 
22-Jan-23 Neue Webseiten zum Bahnausbau zwischen Hamburg und Hannover
Der Fahrgastverband PRO BAHN und die Initiative Deutschlandtakt informieren auf einer neuen Website über das Projekt des Bahnausbaus zwischen Hamburg und Hannover und die damit verbundenen Konflikte. PRO BAHN hofft damit auch ein Gegengewicht zu den Bürgerinitiativen entlang möglicher Trassenverläufe zu setzen, die zwar die lokalen Interessen für sich reklamieren, die übergeordnete Einordnung des Projekts jedoch nicht leisten. Informationen gibt es ebenfalls auf den Projektseiten von DB Netz, sowie auf Wikipedia.  [el]
 
20-Jan-23 Marktuntersuchungen Eisenbahn
Die Bundesnetzagentur hat ihre "Marktuntersuchung Eisenbahnen 2022" sowie eine "Sonderausgabe zu den Marktentwicklungen im ersten Halbjahr 2022 unter den Bedingungen der COVID-19-Pandemie" veröffentlicht (Pressemitteilung). Schon 2021 erholte sich der Umsatz im Eisenbahnmarkt. Während es beim Fernverkehr noch stagnierte, legten Nahverkehr und Güterverkehr zu. Obwohl die Trassenpreisförderung Wirkung zeigt, und es pandemiebedingte Unterstützungsleistungen gab, war das wirtschaftliche Jahresergebnis allerdings negativ. Die Zahl der Beschäftigen bei Eisenbahnverkehrs- und –infrastrukturunternehmen lag 2021 um ein Prozent höher als 2020.  [el]
 
18-Jan-23 Mehr Tempo Richtung Brennerbasistunnel
Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft hat ein Positionspapier "Moderne Verkehrsinfrastruktur" herausgegeben. Bei der Schiene wird insbesondere gefordert, die Verknüpfung mit internationalen Verkehrsachsen zu verbessern. Ein ganzes Kapitel ist dem Brennertransit gewidmet. Im Vordergrund steht dabei die mit dem künftigen Brennerbasistunnel verbundende Verlagerung von Güterverkehr auf die Schiene, die kurzfristige Kapazitätserhöhung der Zulaufstrecken u.a. durch ETCS-Ausrüstung, und die zügige Realisierung der Neu- und Ausbaustrecken des Nord- und Südzulaufs zum Tunnel. Die Meinungen zum LKW-Verkehr, wie sie insbesondere in der Pressemitteilung deutlich werden, unterscheiden sich bei einem Wirtschaftverband natürlich etwas von den Positionen eines Fahrgastverbands. Dass das Tempo bei Planung und Bau der bayerischen Zulaufstrecke erhöht werden muss, ist allerdings Konsens.  [el]
 
18-Jan-23 Analyse zu den Problemen der Taunusbahn
Vor zwei Wochen waren hier einige Berichte zum "Problemfall Taunusbahn" verlinkt. Der Regionalverband Großraum Frankfurt von PRO BAHN hat nun eine detaillierte Analyse zu den Problemen und ihrer Historie vorgelegt. Fazit und Kommentar dazu: das Chaos war absehbar.  [el]
 
16-Jan-23 Zweigleisiger Ausbau Chemnitz - Leipzig
Die Bahninitiative Chemnitz und der Fahrgastverband PRO BAHN Mitteldeutschland fordern ebenso wie die IHK Chemnitz und der Industrievereins Sachsen 1828 einen komplett zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke zwischen Chemnitz und Dresden. Damit wird ein offener Brief von IHK und Industrieverein an den sächsischen Wirtschafts- und Verkehrsminister unterstützt, in dem ein resilienter und nachhaltiger zweigleisiger Ausbau der Eisenbahnstrecke gefordert wird.  [el]
 
15-Jan-23 Für zusätzliche Gleise zwischen Hamburg und Hannover
Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit bei der Frage, wie das Schienennetz für eine Verkehrswende ausgebaut werden muss, wenn dadurch beim Klimaschutz Wirkung erzielt werden soll. Eine gemeinsame Pressemitteilung von PRO BAHN Niedersachsen und PRO BAHN Schleswig-Holstein/Hamburg wirft Teilen der Politik vor, beim Bahnausbau zwischen Hamburg und Hannover Ängste zu schüren. In einem lokalen Zeitungsbericht sind beispielsweise Politiker verschiedener Parteien erwähnt, inklusive des SPD-Vorsitzenden Klingbeil, die fragwürdige und einseitige Aktionen unterstützen, die weit von einer konstruktiven Diskussion entfernt sind. Falsche Entscheidungen sind geeignet, große Schäden für den künftigen Bahnverkehr mit lang andauernder Wirkung auch über Norddeutschland hinaus anzurichten.  [el]
 
15-Jan-23 PRO BAHN Hessen verleiht Fahrgastpreis
Alle zwei Jahre vergibt der Landesverband Hessen von PRO BAHN den "Hessischen Fahrgastpreis". Gewürdigt wurden am Samstag der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Marian Zachow, sowie der Verkehrsgeograph Christoph Mehler. Marian Zachow wurde für seinen Einsatz sowohl im Bereich Bahnreaktivierungen als auch im Lokalbusverkehr ausgezeichnet. Christoph Mehler erhielt den Preis für seine Ideen zum Wiederaufbau der Salzbödebahn. Eingerahmt wurde die Preisverleihung durch einen Vortrag von Hans Leister, der nach vielen anderen Aktivitäten im Bahnbereich einer der wichtigsten Anschieber der Deutschlandtakts ist.  [el]
 
13-Jan-23 Pressemitteilungen aus dem hohen Norden
Der Fahrgastverband PRO BAHN ist regional organisiert. Daher gibt es nicht nur bundesweite Pressemitteilungen, sondern beispielsweise auch von Landesverbänden wie Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bayern oder Mitteldeutschland (Liste der Landesverbände). Besonders fleißig war jetzt der Landesverband Schleswig-Holstein/Hamburg, der sich um das Busangebot im nördlichen Ostholstein gekümmert hat, mehr Initiative für zusätzliches Personal fordert, und sich um die Bahnkapazitäten im Kieler Umland sorgt. Die Personalreserve soll erhöht werden, und wenn die nötige Kapazität nicht durch mehr Züge erbracht werden kann, sollte, wo immer möglich, in Doppeltraktion gefahren werden.  [el]
 

  ältere Einträge