Aktuelle Meldungen zum öffentlichen Verkehr

  Aktuell-Meldungen als RSS-Feed abonnieren

26-Mär-19 Flixtrain Köln - Berlin, WLAN im Intercity
Für die Züge, die eigentlich bereits ab letzten Dezember im Auftrag von Flixmobility zwischen Köln und Berlin fahren sollten, wurde jetzt der Starttermin 23. Mai angekündigt. In Berlin werden die Stationen Südkreuz, Hauptbahnhof und Spandau bedient, weiter geht es via Wolfsburg, Hannover, Bielefeld, Dortmund, Essen, Duisburg, Düsseldorf zum Kölner Hauptbahnhof. Das Einstiegsangebot von 9,99 Euro konterte die DB heute mit dem Hinweis auf Gepäckgebühren bei Flixtrain. Zudem will die DB auch ihre Intercity-Züge mit WLAN ausrüsten. Vor einigen Tagen hatten Flixmobility und der Fahrdienst Uber angekündigt, in Berlin, München, Frankfurt und Düsseldorf für die Reise von bzw. ab der Haustür zu kooperieren.  [el]
 
26-Mär-19 EPF Konferenz 2019 in Stockholm
Ab sofort kann man sich für die diesjährige Konferenz der European Passengers’ Federation (EPF) anmelden. Die Konferenz findet am 7./8. Juni in Stockholm statt.. Der Fahrgastverband PRO BAHN ist ein wichtiges Mitglied der EPF und möchte seine Mitglieder und weitere Interessenten ermutigen, an der Konferenz teilzunehmen. Stockholm ist immer eine Reise wert und bietet einiges in Sachen ÖPNV – am Samstagnachmittag wird im Rahmen der Tagung eine Exkursion angeboten.  [el]
 
26-Mär-19 30-Minuten-Takt für Hamburg - Lübeck
Das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH planen, den 30-Minuten-Takt auf der Bahnstrecke Hamburg – Lübeck samstags und sonntags nicht erst mit dem neuen Verkehrsvertrag ab Dezember 2022, sondern bereits ab dem Fahrplanwechsel Ende 2019 einzuführen. Der Fahrgastverband PRO BAHN unterstützt diese Planungen. Nach der Einführung von 30-Minuten-Takten zwischen Hamburg und Lübeck montags bis freitags im Dezember 2009, täglich auf der Bahnstrecke Kiel – Lübeck im Juni 2010, sowie zwischen Kiel und Hamburg im Dezember 2014, soll im Dezember 2019 neben der Taktverbesserung für Hamburg – Lübeck auch zwischen Hamburg und Büchen ein 30-Minuten-Takt montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit angeboten werden.  [el]
 
25-Mär-19 EuGH zu Direktvergaben
Letzte Woche hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein recht kryptisches Urteil zu Direktvergaben bei Linienbusnetzen gefällt. Relevant scheinen Unterschiede zwischen Regeln für Eisenbahnen und U-Bahnen einerseits, sowie für ÖPNV mit Bussen und Straßenbahnen andererseits zu sein. Die Interpretationen des Urteils sind nicht ganz einheitlich (roter-renner.de, juve.de, juris.de). Dass weitere offene Fälle an den EuGH verwiesen werden, wird nicht ausgeschlossen, da die Entscheidung nicht alle Fragen in anderen Vergabeverfahren beantwortet hat.  [el]
 
24-Mär-19 Bundesverbandstag und Fahrgastpreise
Vom 22.3. bis 24.3. fand in Chemnitz der Bundesverbandstag des Fahrgastverbands PRO BAHN statt. Am Freitagabend wurden im festlichen Rahmen die diesjährigen Fahrgastpreise an Initiativen und engagierte Einzelpersonen vergeben. Im Rahmen der Veranstaltung stellte der sächsische Verkehrsminister Martin Dulig Perspektiven des Öffentlichen Nahverkehrs in Sachsen vor. Am Samstag folgten Arbeitskreise und die Bundesdelegiertenversammlung von PRO BAHN. Am heutigen Sonntag fahren die Delegierten und Gäste mit einem Hybridfahrzeug der Chemnitzer Citybahn über Strecken der Erzgebirgsbahn. Der Text dieser Meldung wird bei einem Aufenthalt im Museumsbahnhof Schlettau verfasst.  [el]
 
23-Mär-19 Pünktlichkeit SPNV Baden-Württemberg
Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) stellt die Möglichkeit zur Verfügung, die Pünktlichkeit der Regionalzüge linienbezogen abzufragen. Auch DB Regio und die S-Bahn Stuttgart veröffentlichen Pünktlichkeitsdaten im Internet.  [el]
 
21-Mär-19 Auch in der Lausitz soll mehr Verkehr auf die Schiene
Der Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) hat im Auftrag des Landes Brandenburg und des Zweckverbands Nahverkehrsraum Leipzig am 19. März die Ausschreibung zum Netz Lausitz veröffentlicht. PRO BAHN Berlin-Brandenburg und die Regionalgruppe Lausitz von PRO BAHN begrüßen den Willen der Landesregierung, auch in der Lausitz das Angebot im Nahverkehr auszuweiten und mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen.  [el]
 
18-Mär-19 Schneller von NRW nach Hannover und Berlin?
Seit heute mal wieder in den Medien ist die Zukunft der Verbindung zwischen dem Rhein/Ruhr-Ballungsraum und Hannover. Verkehrsstaatssekretär Ferlemann hatte gegenüber DPA eine Schnellfahrstrecke Bielefeld – Hannover angekündigt, um die Fahrzeit von Berlin nach Köln auf unter vier Stunden zu senken (siehe auch Links im Medienkanal @bahnoev). Zu dem Projekt hat die Initiative Deutschlandtakt einiges zusammengestellt.  [el]
 
17-Mär-19 ÖPNV-Innovationspreis Baden-Württemberg
Auf dem ÖPNV-Innovationskongress in Freiburg wurden "Innovative Ideen für eine zukunftsweisende öffentliche Mobilität" mit einem Preis bedacht. Folgende Projekte wurden ausgezeichnet: die Stadt Offenburg mit ihrem Nahmobilitätsangebot "EinfachMobil", der Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg für das Vorantreiben der Barrierefreiheit, der Regio-Verkehrsverbund Freiburg und die kobra Nahverkehrsservice GmbH mit dem Projekt "Standard 22", sowie das RufTaxi im Main-Tauber-Kreis. Den Sonderpreis erhielt die Stadt Pfullendorf und der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund für das Betriebs- und Marketingkonzept für den Freizeitverkehr mit der "Räuberbahn" (Hintergrundartikel zu Reaktivierung und Betriebsstart; aktuelle Präsentation).  [el]
 
15-Mär-19 Einschränkung Mobilitätsservice zunächst zurückgenommen
Die von der DB verkündete Einschränkung beim Mobilitätsservice, weil man sich mit einigen Partnerbahnen nicht einigen konnte, stieß auf viele Proteste. Jetzt hat die DB angekündigt, dass "dass mobilitätseingeschränkte Reisenden auch weiterhin über die bekannten Kommunikationswege die kostenfreien Hilfestellungen für die gesamte Reise abrufen können". Dies gilt zunächst, bis die Gespräche mit anderen Bahnunternehmen zu dieser Thematik abgeschlossen sind.  [el]
 

  ältere Einträge