Aktuelle Meldungen zum öffentlichen Verkehr

RSS-LogoRSS-Feed
Twitter-LogoTwitter
Facebook-LogoFacebook
LinkedIn-LogoLinkedIn
PfeilPRO BAHN beitreten

15-Okt-21 Fahrplan für klimaschonende Verkehrspolitik in Mecklenburg-Vorpommern
Der VCD Nordost und PRO BAHN Mecklenburg-Vorpommern haben ein Aktionsprogramm für Klimaschutz und nachhaltige Mobilität vorgelegt. Zielvorgaben sind die Verdoppelung der Fahrgastzahlen in Bahnen und Bussen bis 2030 und ein landesweiter 60-Minuten-Takt von 6 bis 22 Uhr (Mobilitätsgarantie). Im Aktionsprogramm werden fünf weitere Maßnahmen genannt, die die Umsetzung der Ziele ermöglichen und begleiten sollen. Eine Pressemitteilung begründet und erläutert die geforderten Schritte.  [el]
 
13-Okt-21 RNN/VRN-Fahrplanbuch von PRO BAHN
Für das Jahr 2020 hatte der Regionalverband Starkenburg von PRO BAHN auf eigene Initiative ein Fahrplanbuch für die Region Bergstraße/Odenwald veröffentlicht. Da dies in der Region auf Zuspruch stieß, soll für 2022 zusammen mit dem Netzwerk "Bergstraße mobil" ein Fahrplanbuch für das Gebiet der Verkehrsverbünde Rhein-Nahe (RNN) und Rhein-Neckar (VRN) herausgegeben werden. An der Finanzierung kann sich jeder per Crowdfunding beteiligen.  [el]
 
13-Okt-21 ÖPNV-Strategie 2030 Baden-Württemberg
Die baden-württembergische Landesregierung hat den Entwurf für eine "ÖPNV-Strategie 2030" beschlossen. Insgesamt umfasst das Papier mehr als 130 Maßnahmen in zehn relevanten Handlungsfeldern des öffentlichen Verkehrs. Verkehrsminister Hermann verspricht "flächendeckenden und massiven Ausbau des ÖPNV-Angebots durch spürbare Fahrplan- und Taktverdichtungen" und eine "Mobilitätsgarantie" durch ein "verlässliches Angebot im öffentlichen Verkehr von 5 bis 24 Uhr".  [el]
 
13-Okt-21 Clara Jaschke Innovationspreis
Die Allianz pro Schiene hat Irmhild Saabel von der Wascosa AG und Julia Kuhfuß von der S-Bahn Hamburg GmbH mit dem Clara Jaschke Innovationspreis ausgezeichnet. In einem von Irmhild Saabel gesteuerten Projekt entwickelte Wascosa Güterwagen, die verderbliche Ware mit Strom- statt mit Diesel-Aggregaten kühlen. Projektmanagerin Julia Kuhfuß brachte für die S-Bahn Hamburg ein neues System auf den Weg, das mit Hilfe von Licht die Auslastung von Personenzügen einfacher und genauer messen kann als die heute üblichen Türsensoren. Herzlichen Gkückwunsch an die Preisträgerinnen!  [el]
 
12-Okt-21 Jetzt für kostenloses Interrail-Ticket bewerben
Die EU verschenkt noch einmal Fahrscheine an 18- bis 20-jährige. Die Aktion "DiscoverEU" wurde 2018/19 gestartet, musste aber wegen Corona zwei Jahre aussetzen. Die Tickets können zwischen März 2022 und Februar 2023 genutzt werden. Mehr Informationen gibt es von der EU, der Bundesregierung und auf der Interrail-Website.  [el]
 
09-Okt-21 PRO BAHN wünscht sich "Abo-Upgrade" als Dauerlösung
In einer Pressemitteilung bezeichnet der Fahrgastverband PRO BAHN die Abo-Upgrade-Aktion deutscher Verkehrsunternehmen als "Modell für die Zukunft". Stammkunden des Öffentlichen Verkehrs sollten deutschlandweit als solche behandelt werden wollen und auch außerhalb ihrer alltäglichen Fahrstrecken einfachen Zugang zu Bus und Bahn haben. Der Erfolg des Abo-Upgrade zeigt, dass die Forderung von PRO BAHN, Abonnenten des öffentlichen Verkehrs auch in anderen Regionen vergünstigte Preise anzubieten, ein Wunsch der Fahrgäste ist.  [el]
 
08-Okt-21 Verbände zur Bahnpolitik
Nachdem die Allianz pro Schiene ihren "Fahrplan Zukunft" vorgelegt hat, haben auch andere Verbände Ideen zur künftigen Bahnpolitik vorgelegt. So fordern der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) die künftige Bundesregierung auf, ein Beschleunigungsprogramm für die Schiene anzugehen. Das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) knüpft zur Finanzierung des Bahnausbaus an ein Beispiel aus der Schweiz an, und schlägt einen Bahninfrastrukturfonds vor.  [el]
 
07-Okt-21 Neuer DB-Fahrplan ab Dezember
Die DB stellt auf Inside.Bahn sowie in einer Pressemitteilung einige Neuerungen des ab 12. Dezember 2021 gültigen Fernfahrplans vor. Die regionalen Pressestellen der DB greifen das Thema ebenfalls auf. Fahrkarten für den neuen Fahrplan sollen ab 13. Oktober buchbar sein.  [el]
 
06-Okt-21 Fahrpreise bei der Bahn ab Dezember
Ende letzter Woche hat die DB bekanntgegeben, dass die Preise für ihre Fernverbindungen zum 12. Dezember um durchschnittlich 1,9 Prozent steigen. Einzelfahrkarten ohne Zugbindung ("Flexpreis") werden um durchschnittlich 2,9 Prozent verteuert. Dies gilt auch für die verschiedenen Bahncard-Arten. Die DB lobt, dass Sparpreis- und Supersparpreis-Tickets nicht teurer werden, obwohl jeder weiß, dass dort das Preisniveau intransparent über die Verfügbarkeit der verschiedenen Preisstufen gesteuert wird (Kontingentierung). PRO BAHN hat die Preiserhöhung kritisiert, da die Leistung der DB nicht ausreiche (Deutsche Welle, Tagesspiegel). Ebenfalls erhöht werden die Preise im Nahverkehr der Eisenbahnunternehmen außerhalb der Verbundtarife – durchschnittlich 1,7 Prozent, Einzelfahrscheine jedoch 1,9 Prozent (via N-TV – Mitteilung des zuständigen TBNE wird vielleicht irgendwann erscheinen).  [el]
 
04-Okt-21 Von Chemnitz nach Berlin
Der Fahrgastverband PRO BAHN Mitteldeutschland unterstützt als Mitglied der Bahninitiative Chemnitz die Forderuneg nach einer Fernbahnanbindung der Stadt. Am vergangenen Wochenende bot die Mitteldeutsche Regiobahn gleich zwei Sonderfahrten von Plauen über Chemnitz nach Berlin und zurück an. Vertreter der Bahninitiative und des Fahrgastverbandes PRO BAHN Mitteldeutschland waren am Sonntag mit an Bord und verschafften sich so einen Eindruck vom Angebot. Insgesamt nutzten ca. 300 Fahrgäste das Angebot. In zahlreichen Gesprächen wurde der Wunsch nach einer regelmäßigen Verbindung zwischen Chemnitz und Berlin deutlich gemacht.  [el]
 

  ältere Einträge