Aktuelle Meldungen zum öffentlichen Verkehr

  Aktuell-Meldungen als RSS-Feed abonnieren

24-Mär-19 Bundesverbandstag und Fahrgastpreise
Vom 22.3. bis 24.3. fand in Chemnitz der Bundesverbandstag des Fahrgastverbands PRO BAHN statt. Am Freitagabend wurden im festlichen Rahmen die diesjährigen Fahrgastpreise an Initiativen und engagierte Einzelpersonen vergeben. Im Rahmen der Veranstaltung stellte der sächsische Verkehrsminister Martin Dulig Perspektiven des Öffentlichen Nahverkehrs in Sachsen vor. Am Samstag folgten Arbeitskreise und die Bundesdelegiertenversammlung von PRO BAHN. Am heutigen Sonntag fahren die Delegierten und Gäste mit einem Hybridfahrzeug der Chemnitzer Citybahn über Strecken der Erzgebirgsbahn. Der Text dieser Meldung wird bei einem Aufenthalt im Museumsbahnhof Schlettau verfasst.  [el]
 
23-Mär-19 Pünktlichkeit SPNV Baden-Württemberg
Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) stellt die Möglichkeit zur Verfügung, die Pünktlichkeit der Regionalzüge linienbezogen abzufragen. Auch DB Regio und die S-Bahn Stuttgart veröffentlichen Pünktlichkeitsdaten im Internet.  [el]
 
21-Mär-19 Auch in der Lausitz soll mehr Verkehr auf die Schiene
Der Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) hat im Auftrag des Landes Brandenburg und des Zweckverbands Nahverkehrsraum Leipzig am 19. März die Ausschreibung zum Netz Lausitz veröffentlicht. PRO BAHN Berlin-Brandenburg und die Regionalgruppe Lausitz von PRO BAHN begrüßen den Willen der Landesregierung, auch in der Lausitz das Angebot im Nahverkehr auszuweiten und mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen.  [el]
 
18-Mär-19 Schneller von NRW nach Hannover und Berlin?
Seit heute mal wieder in den Medien ist die Zukunft der Verbindung zwischen dem Rhein/Ruhr-Ballungsraum und Hannover. Verkehrsstaatssekretär Ferlemann hatte gegenüber DPA eine Schnellfahrstrecke Bielefeld – Hannover angekündigt, um die Fahrzeit von Berlin nach Köln auf unter vier Stunden zu senken (siehe auch Links im Medienkanal @bahnoev). Zu dem Projekt hat die Initiative Deutschlandtakt einiges zusammengestellt.  [el]
 
17-Mär-19 ÖPNV-Innovationspreis Baden-Württemberg
Auf dem ÖPNV-Innovationskongress in Freiburg wurden "Innovative Ideen für eine zukunftsweisende öffentliche Mobilität" mit einem Preis bedacht. Folgende Projekte wurden ausgezeichnet: die Stadt Offenburg mit ihrem Nahmobilitätsangebot "EinfachMobil", der Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg für das Vorantreiben der Barrierefreiheit, der Regio-Verkehrsverbund Freiburg und die kobra Nahverkehrsservice GmbH mit dem Projekt "Standard 22", sowie das RufTaxi im Main-Tauber-Kreis. Den Sonderpreis erhielt die Stadt Pfullendorf und der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund für das Betriebs- und Marketingkonzept für den Freizeitverkehr mit der "Räuberbahn" (Hintergrundartikel zu Reaktivierung und Betriebsstart; aktuelle Präsentation).  [el]
 
15-Mär-19 Einschränkung Mobilitätsservice zunächst zurückgenommen
Die von der DB verkündete Einschränkung beim Mobilitätsservice, weil man sich mit einigen Partnerbahnen nicht einigen konnte, stieß auf viele Proteste. Jetzt hat die DB angekündigt, dass "dass mobilitätseingeschränkte Reisenden auch weiterhin über die bekannten Kommunikationswege die kostenfreien Hilfestellungen für die gesamte Reise abrufen können". Dies gilt zunächst, bis die Gespräche mit anderen Bahnunternehmen zu dieser Thematik abgeschlossen sind.  [el]
 
13-Mär-19 DB Betatest-Plattform
Wer gerne testet ist bei der DB auf der Betatest-Plattform gut aufgehoben. Hier werden Apps und Projekte vorgestellt, bevor sie die Kunden erreichen. Gleichzeitig sieht man, an was die DB so arbeitet, und welche Apps eventuell noch auf uns zukommen. Das aktuelle Projekt heißt "Bahn X ICE" und beschäftigt sich mit Entertainment auf der ICE-Reise. Als Tester werden hierfür zur Zeit iPhone-Nutzer gesucht.  [el]
 
13-Mär-19 Railmap 2030
Die Agora Verkehrswende ist als Ableger der Agora Energiewende eine "Denkfabrik" zu Verkehrs- und Mobilitätsthemen. Schwerpunkt ist hierbei Klimaschutz und Dekarbonisierung des Verkehrssektors. Die soeben erschienene aktuelle Publkation "Railmap 2030" befasst sich mit "bahnpolitischen Weichenstellungen für die Verkehrswende" und wurde zusammen mit der Beratungsfirma KCW erarbeitet. Als zentrale Ergebnisse der Studie werden genannt: schrittweise Einführung des Deutschlandtakts, Ausbau der Schieneninfrastruktur, Übernahme des Fixkostenanteils der Trassenpreise durch öffentliche Haushalte, höhere Leistungsfähigkeit/Attraktivität der Schiene durch Digitalisierung, Schienengüterverkehr nicht auf Massengüter und anderes "schienenaffines" beschränken (da die Wachstumsmärkte nicht dort sondern bei Kurier-, Express- Paketdienste und Sammelgütern liegen).  [el]
 
13-Mär-19 DB und Talgo präsentieren den ECx
Die DB und der Hersteller Talgo haben heute den neuen Fernverkehrszug mit dem Arbeitstitel "ECx" als Computersimulation vorgestellt. In einem Medienpaket findet man ein Video, Fotos und weitere Informationen. Der Einsatz ist ab 2023 zunächst in der Relation Amsterdam – Berlin vorgehsehen. Später sollen Köln – Oberstdorf, sowie Strecken von Köln, Berlin, und Karlsruhe/Frankfurt nach Westerland hinzukommen. Der Zug verkehrt lokbespannt, so dass auch ein Einsatz mit Dieseltraktion sowie grenzüberschreitend möglich ist.  [el]
 
12-Mär-19 Neue Streitpunkte zum Brennerzulauf
Zu den veröffentlichten Grobtrassen zum Brennerzulauf aus dem letzten Jahr hat das Büro Vieregg-Rössler eine "kritische Stellungnahme" verfasst. Auftraggeber war die "Inntal Gemeinschaft" unter deren Dach sich verschiedene Gegner einer zusätzlichen Bahntrasse im Inntal südlich Rosenheim versammelt haben. Die DB Netz AG und die ÖBB-Infrastruktur AG haben eigene "Anmerkungen" zu dieser Stellungnahme veröffentlicht (weiteres DB/ÖBB-Material zum Brennerzulauf). In einer Pressemitteilung erkennt die DB "fehlerhafte und tendenziöse Inhalte" im Vieregg-Rössler-Papier.  [el]
 

  ältere Einträge