Fahrgastverband PRO BAHN e.V. https://www.pro-bahn.de Aktuelle Meldungen vom Fahrgastverband PRO BAHN e.V. de-de Wed, 21 Feb 2024 10:27:52 +0100 Wed, 21 Feb 2024 10:27:52 +0100 http://www.beispiel.to/rss.php RSS Feed Engine webmaster@pro-bahn.de (Fahrgastverband PRO BAHN) webmaster@pro-bahn.de (Fahrgastverband PRO BAHN) Bahn- und ÖPNV-Auskunft im Internet - quo vadis? https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/44.html Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn im Internet. Nach Kritik von PRO BAHN und anderen gab es einige Nachbesserungen. Die alte Form der DB-Auskunft unter reiseauskunft.bahn.de ist nicht mehr ohne Weiteres erreichbar. Der Fahrgastverband PRO BAHN kritisiert, dass die neue Plattform unzureichend auf die Bedürfnisse verschiedenen Nutzergruppen ausgereichtet. Seit längerer Zeit ist die DB dabei, das was einmal als Auskunftsplattform gestaltet ist, zu einer Verkaufsplattform umzugestalten. Die Interessen der Fahrgäste gehen häufig in eine andere Richtung. PRO BAHN zitiert Professor Pfleging von der TU Freiberg dahingehend, dass "die Nutzung der neuen Webseite am Desktop mindestens doppelt so lange dauert wie bei der Bedienung der alten Seite". Der Fahrgastverband fordert die verantwortlichen Politiker in Bund und Ländern auf, eine zukunftsweisende und anbieterübergreifende Informationsplattform zu schaffen, die eine faire und offene Marketing- und Vertriebsplattform für alle Verkehrsunternehmen ermöglicht, die in Deutschland öffentliche Verkehre anbieten.]]> Tue, 20 Feb 2024 23:15:05 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/44.html Fahrplanentwürfe Thüringen und anderswo https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/42.html eine Fahrgastbefragung durch. Die Befragung läuft bis 4. März. PRO BAHN Thüringen bittet die Fahrgäste, sich die Fahrplanentwürfe anzuschauen und, wenn es sinnvoll erscheint, Änderungsvorschläge einzureichen. Auch andere Bundesländer beteiligen die Öffentlichkeit mal mehr und mal weniger an der Fahrplanerstellung. Während in Baden-Württemberg die Fahrgastbeteiligung heute bereits endet, kann man sich für Sachsen-Anhalt bis zum 3. März äußern, und Mecklenburg-Vorpommern stellt die Veröffentlichung von Fahrplanentwürfen für März 2024 in Aussicht. Andere Bundesländer wie beispielsweise Bayern halten dagegen nichts vom Mitspracherecht der betroffenen Fahrgäste bei Fahrplanangelegenheiten. Dieses Mitspracherecht fordert der Fahrgastverband PRO BAHN allerdings schon seit Jahrzehnten.]]> Thu, 15 Feb 2024 12:11:15 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/42.html Verstetigung des Deutschlandtickets für zehn Jahre https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/41.html Verstetigung des Deutschlandtickets für mindestens zehn Jahre. Bund und Länder sollen zusagen, die Finanzierungslücke für diesen Zeitraum zu übernehmen. Zusätzlich fordert der Beirat bundesweit einheitliche Konditionen für das Deutschlandticket, Angebotsausbau bei Bus und Bahn in Stadt und Land, sowie Innovationen und Effizienzgewinne bei den Verkehrsunternehmen und -verbünden. Der geforderte Weg "vom Deutschland-Ticket zum Deutschland-Tarif" sieht bisher allerdings so aus, dass die allermeisten Verkehrsverbünde ihre bisherigen Tarife neben dem Deutschlandticket bestehen lassen, und dort auch weiterhin teils kräftig die Preise erhöhen. Wann und wie Effizienzgewinne realisiert werden können und wer davon profitiert, scheint ein wesentlicher Streitpunkt zwischen Verkehrsminister Wissing und den Verkehrsunternehmen zu sein.]]> Thu, 15 Feb 2024 15:12:12 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/41.html Reaktivierungen - Studienergebnisse und Rückschlüsse für die Praxis https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/38.html Reaktivierung von Schienenwegen durch. Ein Ausgangspunkt waren die vorgelegten Ergebnisse der Technischen Hochschule Deggendorf. Das Video zur Veranstaltung gibt es bei Youtube.]]> Sat, 10 Feb 2024 18:58:34 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/38.html Erfolgsfaktoren für eine Reaktivierung regionaler Bahnstrecken https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/37.html Studie zu Reaktivierungsprojekten veröffentlicht. Ermittelt werden sollten Erfolgsfaktoren und Barrieren auf der Basis eines Fragebogen, der sich an Mitarbeiter von Reaktivierungsinitiativen richtete. Von den 115 untersuchten Reaktivierungsprojekten waren bisher nur ein Zehntel erfolgreich. Bei den Hemmnissen werden die Forderungen an die Wirtschaftlichkeit besonders herausgestellt, und speziell die harten Bedingungen in Bayern genannt. Außerdem wird empfohlen, auch den Schienengüterverkehr bei den Reaktivierungsbestrebungen zu berücksichtigen. Weitere Empfehlungen beziehen sich auf stärkere argumentative Prioritäten, die Thematisierung der Veränderung der Altersstruktur, die Finanzierungsrelevanz des Schülerverkehrs, die Integration in ein Gesamtverkehrskonzept mit Anschlusssicherung, alternative Finanzierung der Initiativen, sowie eine professionellere Kommunikations- oder Medienstrategie.]]> Wed, 07 Feb 2024 13:56:59 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/37.html Bildungsticket für Hessen - Petitionsübergabe https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/36.html Seite von PRO BAHN Hessen.]]> Tue, 06 Feb 2024 09:47:26 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/36.html Planungsstopp bei Bahnprojekten nicht hinnehmbar https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/34.html Spiegel/Abo, Wirtschaftswoche, Tagesschau, RND). Der Fahrgastverband PRO BAHN hält eine Sanierung von bestehenden Strecken für nicht ausreichend, um auch nur annähernd die im Koalitionsvertrag festgelegten Ziele zu erreichen. Ob die bestehenden Mängel im Bahnverkehr mit diesem Sparprogramm ausreichend reduziert werden können, ist zweifelhaft. Die Politik wiederholt das Szenario vergangener Jahrzehnte, in denen auf große Versprechen keine konsequente Umsetzung des Bahnausbaus folgt, sondern allenfalls Stillstand bei starkem Wachstum des Autoverkehrs. Der Verband "Die Güterbahnen" hatte in dem Zusammenhang von "politischem Vandalismus" und "Wortbruch" gesprochen. Die Allianz pro Schiene erörtert bekannte Lösungsvorschläge für Finanzierung des Bahnausbaus.]]> Mon, 05 Feb 2024 12:21:25 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/34.html Ausbau in Schleswig-Holstein, Stillstand bei anderen Bahnprojekten? https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/33.html Schleswig-Holstein und der DB-Konzern versprechen in einer gemeinsamen Erklärung einen Zehn-Punkte-Plan für die Sanierung des Schienennetzes im nördlichsten Bundesland. Weitere Ausführungen gibt es in einem Blogbeitrag. Gegenläufig sind allerdings die Pläne der DB, wegen der Haushaltskürzungen viele Bahnausbauten auszusetzen und zu verschieben. Das bedeutet im günstigsten Fall kaum hinnehmbare Verzögerungen bei Projekten, die meist jetzt schon Verspätung haben. Dem Eindruck, dass sich die Bundesregierung von der Verkehrswende verabschiedet hat, kann man kaum widersprechen. Neben PRO BAHN hatte auch die Allianz pro Schiene immer vor dieser Entwicklung gewarnt (zuletzt 11.02.2024, 25.01.2024).]]> Fri, 02 Feb 2024 17:34:14 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/33.html Neue Aushangfahrpläne der DB https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/31.html Konzept jetzt modifiziert. Die gelben Abfahrtspläne gibt es noch. In weiß erscheinen jetzt sogenannte Änderungsfahrpläne. Diese werden als Aushang wohl monatlich aktualisiert. Das neue Konzept ersetzt alle bisherigen Aushänge zu Baustellenfahrplänen, und soll künftig auch an Bahnhöfen digital angezeigt werden. Im Internet sind die Änderungsfahrpläne unter bahnhof.de mit häufigeren Aktualisierungen online abrufbar. Es sollen jeweils alle Abfahrten enthalten sein, bei denen es im Gültigkeitszeitraum geplante Änderungen gibt. Das können ganz viele oder auch nur wenige sein. Gerade bei Bahnhöfen mit vielen Abfahrten, beispielsweise in S-Bahn-Netzen, wirkt die Übersichtlichkeit bisher nicht allzu überzeugend.]]> Fri, 02 Feb 2024 15:01:53 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/31.html Erfttalbahn noch später https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/30.html zu einer weiteren Verzögerung. Momentan lautet die Prognose der DB InfaGO AG auf Sommer 2024. Auch bei den anderen durch die Flutereignisse 2021 zerstörten Strecken kam es in der Vergangenheit zu Verzögerungen beim Wiederaufbau. Die DB-Seiten zum Flutaufbau sind ja ganz nett, liefern aber nur selten aktuelle und belastbare Informationen zum Zeitplan.]]> Thu, 01 Feb 2024 12:06:13 +0100 https://www.pro-bahn.de/aktuell/2024/30.html