(Aktuelle) Meldungen zum öffentlichen Verkehr

01-Aug-19 Was ist ein Kind?
Das ist gar nicht so eine einfache Frage, wenn es um Altersgrenzen in den Tarifen von Bus und Bahn geht. In einer Pressemitteilung lobt der Fahrgastverband PRO BAHN den Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) für eine kundenfreundliche Anpassung der Altersgrenzen. Anderswo – genannt sich Schwerin, aber auch Teile von Niedersachsen und Thüringen – besteht noch viel Potenzial zur Verbesserung der Regelungen. Bei Flixtrain und Flixbus zahlen Kinder sogar bereits ab der Geburt. PRO BAHN hat eine Übersicht der Kinderaltersgrenzen zusammengestellt, die zu Ungunsten der Fahrgäste von der VDV-Empfehlung abweichen.  [el]
 
31-Jul-19 Bahnstrecke Oldenburg – Wilhelmshaven
Mit vielen Millionen Euro wird zur Zeit die Bahnstrecke Oldenburg – Wilhelmshaven für den Güterverkehr ausgebaut und ertüchtigt. Dennoch sind die Bemühungen des Fahrgastverbandes PRO BAHN für gleichzeitige Verbesserungen in der Infrastruktur für den Personenverkehr gescheitert. Der PRO-BAHN-Regionalverband hatte für eine bessere Betriebsabwicklung den Neubau des Mittelbahnsteigs im Bahnhof Sande, sowie den Einbau einer zusätzlichen Weichenverbindung für die Linienführung der Regionalbahn 59 Sande-Esens im Bereich der Bahnverlegung Sande gefordert. Mehr dazu auf der Webseite des Regionalverbands.
 
31-Jul-19 Sachsen will "Deutschland-Pakt Bahn"
Sachsens stellvertretender Ministerpräsident und Verkehrsminister Martin Dulig hat einen "Deutschland-Pakt Bahn" vorgeschlagen: "Wenn wir es wirklich ernst meinen mit dem Klimaschutz und den Verkehrsträger Bahn tatsächlich stärken wollen, dann müssen wir das gesamte Bahn-System gründlich reformieren." Es unterstützt die Vorschläge zur Mehrwertsteuerreduzierung von Bahnfahrkarten (man hat ein wenig den Eindruck, über die Bahn wird nur geredet, während das Geld auf der Straße landet). Als Partner für eine Bundesratsvorlage hat er sich Bayern ausgesucht, dass sich mit seinem Verkehrsminister Reichhart noch nicht sonderlich aktiv in Sachen Bahn gezeigt hat.  [el]
 
30-Jul-19 der Fahrgast 3/2019
Eine kurze Inhaltsübersicht über den übermorgen erscheinenden "derFahrgast" (Heft 3/2019) finden Sie an der üblichen Stelle.
 
25-Jul-19 Neue Mobilitätsservices der DB
Es gibt ein paar Neuerungen bei Service für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen. So gibt es eine neue Form der Online-Anmeldung für Hilfeleistungen der Mobilitätsservicezentrale (MSZ). Man kann aber auch weiterhin das alte Formular nutzen. Ganz neu ist ein Live-Chat, der montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr den direkten Kontakt mit der MSZ erlaubt. Dazu gibt es Erläuterungen und eine Bitte um Feedback. Die telefonische Erreichbarkeit der MSZ bleibt unverändert.  [el]
 
25-Jul-19 Umtausch von DB-Tickets wegen Hitze
Aufgrund der momentanen Hitzewelle bietet die DB eine Sonderkulanz an: Fahrkarten für den 25. und 26. Juli können kostenfrei umgetauscht werden, die Zugbindung ist aufgehoben. Die Regelung gilt auch für Spar- und Supersparpreise sowie für Platzreservierungen. Wir halten das für eine sinnvolle und für einen Teil der Fahrgäste wohl auch notwendige Aktion. Wir hoffen natürlich für die Reisenden, die trotzdem unterwegs sein müssen, auf einen stabilen Bahnbetrieb sowie funktionierende Klimaanlagen und Getränkeversorgung. Wir raten dazu, selber vorzusorgen und entsprechend Flüssigkeit auf die Reise mitzunehmen.  [el]
 
25-Jul-19 Kollaps der Städtebahn Sachsen?
Die Städtebahn Sachsen hat den Betrieb auf allen Strecken eingestellt. Betroffen sind Regionalzüge von Dresden nach Königsbrück, Kamenz und Altenberg sowie zwischen Pirna und Sebnitz. Der Verkehrsverbund Oberelbe meldet eine "vorübergehende" Einstellung; in Medienberichten (dnn.de, mdr.de, saechsische.de) liest man als Begründung "finanzielle Probleme". Die Städtebahn hatte sich in der Vergangenheit immer wieder über den schlechten Zustand ihr von DB Netz zur Verfügung gestellten Bahnstrecken beschwert. Wegen Infrastrukturschäden und wegen Personalproblemen hatte es auch vorher schon Zugausfälle gegeben. Das sächsische Wirtschaftsministerium erwartet vom Verkehrsunternehmen eine "unverzügliche" Wiederaufnahme des Betriebs.  [el]
 
25-Jul-19 Halbjahresbilanz der DB
DB-Chef Dr. Lutz ist der Meinung, die Deutsche Bahn sei für ihre Kunden vorangekommen. Die Zahl der Fahrgäste im Fernverkehr der DB hat zum fünften Mal in Folge zugenommen – 1,3 Prozent mehr als im 1. Halbjahr 2018. Die Pünktlichkeit im DB-Fernverkehr lag bei 77,2 Prozent. Dies ist zwar besser als das selbstgesteckte Jahresziel von 76,5 Prozent, die schlechten Monate der DB lagen in den letzten Jahren aber immer zwischen Juni und November. Die Finanzzahlen (EBIT) sind dagegen um 22 Prozent zurückgegangen, was mit "zusätzlichen Maßnahmen zur Verbesserung von Qualität und Leistungsfähigkeit" begründet wird. Der DB-Vorstand sieht zudem eine Stabilisierung bei DB Cargo. Versprochen werden weitere Investitionen und "einen ganz klaren Fokus auf der Eisenbahn in Deutschland". (Pressemitteilung, Medienpaket, Integrierter Berichtunsere Vorjahresmeldung)
Zur Pünktlichkeitsstatistik siehe auch ergänzende Anmerkung auf Facebook.  [el]
 
24-Jul-19 Keine Westbahn nach München
Im November 2018 hatten wir über Pläne einer Kooperation Westbahn/Meridian mit durchgehenden Zügen München – Wien berichtet. Diese Pläne wurden mehrfach verschoben. Da die Westbahn wohl in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, reduziert sie im Rahmen einer Neubeschaffung ihren Fahrzeugpark und den Fahrplantakt (vorläufig) auf etwa die Hälfte. Damit sind auch alle Pläne zur Ausdehnung der Fahrten auf die Strecke bis München für eine geraume Zeit obsolet geworden. Bisher kann man davon ausgehen, dass die Ticket-Kooperation mit Meridian erhalten bleibt.  [el]
 
24-Jul-19 Abkehr vom eigenwirtschaftlichen Fernverkehr
Viele Regionen sind vom Fernverkehr abgehängt. Gleichzeitig gefährdet ein zu wenig regulierter Wettbewerb auf den Hauptachsen existierende Taktsysteme. Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert daher die Bundesregierung auf, einen Aufgabenträger für den Fernverkehr zu schaffen und bei der Bestellung den Deutschland-Takt hierfür als Blaupause zu nutzen.  [el]
 

neuere Einträge  ältere Einträge