Willkommen beim
Fahrgastverband PRO BAHN

Der Fahrgastverband PRO BAHN ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Verbraucherverband im Verbraucherzentrale-Bundesverband und vertritt die Interessen der Fahrgäste des öffentlichen Fern- und Nahverkehrs.

Ganz Aktuell

14-Apr-21
Eisenbahnregulierung - wie geht es weiter?
Im Bundestag fand heute eine Anhörung zur "Weiterentwicklung des Eisenbahnregulierungsrechts" statt (Stellungnahmen, Zusammenfassung, Gesetzentwurf). Damit im Zusammenhang steht auch, dass der Bundesrechnungshof Versäumnisse des Bundes bei der Lenkung seines Unternehmens DB AG anprangert (Langfassung). Währenddessen leiden insbesondere die Güterbahnen seit einem Monat unter der Sperrung am Mittelrhein. Auch hier spielt das Eisenbahnregulierungsgesetz eine Rolle, auf dessen Basis die Bundesnetzagentur laut Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) tätig werden soll. Das NEE rügt die unzureichende Wirksamkeit des Gesetzes in diesem Fall, und zieht aus der heutigen Anhörung den Schluss, dass auch die Neufassung unzureichend ist.  [el]

13-Apr-21
Trasse für Brenner-Nordzulauf festgelegt
Für den Zulauf Richtung Brennerbasistunnel im Raum Rosenheim/Inntal hat sich die DB mit Hilfe von politischem Druck für eine östlich gelegene Trasse mit hohem Tunnelanteil entschieden (Pressemitteilung, Karte, Präsentation, "Infomarkt", Themendienst Brenner-Nordzulauf). Eine direkte Anbindung der Strecke nach Salzburg für österreichische Korridorzüge der Relation Wien – Salzburg – Innsbruck ist nicht vorgesehen. Diese sollen, ebenso wie Fernzüge, die weiterhin Rosenheim anfahren, bei Niederaudorf zwischen alter und neuer Trasse wechseln (bzw. bei Halt in Kufstein komplett auf alter Trasse verkehren). PRO BAHN hatte 2020 eine Stellungnahme abgegeben, die u.a. die jetzt ausgewählte Trasse mit Modifikationen bevorzugte.  [el]

  Aktuell-Meldungen als RSS Feed abonnieren

Weitere Aktuell-Meldungen gibt es hier

 
       

Ihr direkter Draht zu PRO BAHN als
  • Mitglied
  • Pressevertreter
  • Fahrgast

zum Mitglieder-Bereich

   

Die Zukunft des Schienenverkehrs
sollte nicht
von der Autolobby
gestaltet werden

deshalb

Jetzt Mitglied
bei PRO BAHN werden


Beitragsermäßigung

Google

World Wide Web
www.pro-bahn.de