Willkommen beim
Fahrgastverband PRO BAHN

Der Fahrgastverband PRO BAHN ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Verbraucherverband im Verbraucherzentrale-Bundesverband und vertritt die Interessen der Fahrgäste des öffentlichen Fern- und Nahverkehrs.

Ganz Aktuell

26-Mai-24
Bessere und klarere Bedingungen für die Fahrradmitnahme
Der Fahrgastverband PRO BAHN hat für Niedersachsen und Bremen ein kleines Positionspapier veröffentlicht, in dem bessere und klarere Bedingungen für die Fahrradmitnahme gefordert werden. Die Diagnose zum momentanen Zustand ist, dass sich die Möglichkeiten zur Fahrradmitnahme in den letzten Jahren nicht nennenswert verbessert haben. PRO BAHN Niedersachsen/Bremen gliedert seine Forderungen in sieben Punkte, die neben dem Bahnverkehr auch den Busverkehr adressieren. Dass die Bedingungen für die Fahrradmitnahme auch woanders klarer sein könnten, zeigt beispielsweise Bayern, wo man manchmal ein Fahrrad zum vom Ministerpräsident vorgegebenem Preis von einem Euro mitnehmen kann.  [el]

25-Mai-24
Eurobahn-Krise – PRO BAHN fordert Eingreifen des Zweckverbands
Seit März hat sich Krise um das Bahnunternehmen Eurobahn zugespitzt. Mehrere Strecken wurden gestrichen. Der Fahrgastverband PRO BAHN hat die berechtigte Empörung über seine Links zu Medienmeldungen mehrfach dargestellt (z.B. "Eurobahn dünnt Fahrplan in Westfalen aus", "NWL prüft Übernahme der Eurobahn"). PRO BAHN Ostwestfalen-Lippe hatte frühzeitig mit einer Medienmitteilung reagiert, und fordert nun ein deutliches Eingreifen des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) bis hin zu einer Übernahme der Eurobahn als Unternehmen in öffentlicher Hand. Die Probleme in Westfalen und darüber hinaus auch in der Eisenbahnbranche insgesamt, werden auf der Seite des Regionalverbands von PRO BAHN analysiert.  [el]

24-Mai-24
Stadtbahn-Abstimmung in Regensburg
Nicht nur in Erlangen, sondern auch in Regensburg gibt es am 9. Juni zusammen mit der Europawahl eine Abstimmung zur geplanten Stadtbahn. Die Frage des Bürgerentscheids lautet: "Sind Sie dafür, dass die Stadt Regensburg die Planungen für eine Stadtbahn fortsetzt?" Auch hierzu wird bereits mehrere Jahre diskutiert und die Informationen über das angedachte Streckennetz, die Finanzierung und weitere Systemparameter liegen vor. Zusammen mit der Initiative Mobilität in Regensburg bittet der Fahrgastverband PRO BAHN mit "Ja" für die Fortführung der Stadtbahnplanungen zu stimmen.  [el]

23-Mai-24
Zu wenige Gleise im Allgäu für halbwegs guten Bahnverkehr
Die Schweizer Bundesbahnen (SBB) wollen einen zusätzlichen Eurocity-Express von Zürich Richtung München einsetzen. Wegen fehlender Gleise droht deshalb ein für Pendler wichtiger Regionalexpress ab Lindau über Memmingen nach München zu entfallen. Der Fahrgastverband PRO BAHN kritisiert, dass wegen der mangelhaft ausgebauten Infrastruktur Verbindungen gestrichen werden sollen. Der Konflikt wird sich weiter verschärfen. Die österreichische Westbahn will Züge über diese Strecke nach Wien fahren und auch der Güterverkehr nimmt zu. PRO BAHN weist auf seine Vorschläge vom letzten Jahr hin, ohne deren Realisierung Probleme ähnlicher Art zunehmend im ganzen Bundesgebiet auftauchen werden.  [el]

  Aktuell-Meldungen als RSS Feed abonnieren

Weitere Aktuell-Meldungen gibt es hier

 
       

Ihr direkter Draht zu PRO BAHN als
  • Mitglied
  • Pressevertreter
  • Fahrgast

zum Mitglieder-Bereich

      LinkedIn-Logo    

Die Zukunft des Schienenverkehrs
sollte nicht
von der Autolobby
gestaltet werden

deshalb

Jetzt Mitglied
bei PRO BAHN werden


Beitragsermäßigung