Willkommen beim
Fahrgastverband PRO BAHN

Der Fahrgastverband PRO BAHN ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Verbraucherverband im Verbraucherzentrale-Bundesverband und vertritt die Interessen der Fahrgäste des öffentlichen Fern- und Nahverkehrs.

Ganz Aktuell

15-Aug-22
Infrastrukturgerechte Fahrpläne statt fahrplangerechte Infrastruktur?
Wie vor einigen Tagen der Bundesverband Schienennahverkehr fordert jetzt auch Mofair e.V. einen anderen Umgang des DB Konzern mit den Problemen im Schienennetz. Mofair nennt hierbei konkret die BRB-Strecken Freilassing – Berchtesgaden, Eichstätt – Weilheim/Schongau sowie das Oberlandnetz. Richtung Bayrischzell kann man auf Twitter verfolgen, wie es immer wieder zu Zugausfällen kommt, weil der Fahrplan aufgrund Langsamfahrstellen nicht einhaltbar ist. Der Zustand besteht inzwischen seit vielen Wochen. Die DB hat zwar für Oberland und Werdenfels ab 2023 Investitionen versprochen, der Zeitplan stößt aber nicht auf Zustimmung. Mofair benennt die Folgen: "Für die Fahrgäste ergibt sich das Bild eines chronisch unzuverlässigen Verkehrsmittels; im intermodalen Wettbewerb ein katastrophales Bild." Von der im Koalitionsvertrag vorgesehenen Gemeinwohlorientierung der DB-Infrastruktur hat man schon lange nichts gehört. Die Bundespolitik schläft, und tut so, als gäbe es keine Probleme im Schienennetz.  [el]

12-Aug-22
Ist das Schienennetz marode?
PRO BAHN Schleswig-Holstein erläutert in einer Pressemitteilung, was es bedeutet, dass ein bestimmter Prozentsatz der Gleisanlagen seine "durchschnittliche technische Nutzungsdauer" überschritten hat, und was es z.B. bei Eisenbahnbrücken bedeutet, dass es "wirtschaftlich" nicht sinnvoll ist, sie instandzusetzen, sondern irgendwann ein Neubau her muss. Das liest sich etwas anders, als es in Berichten über das "marode Schienennetz" dargestellt wird. Etwas anders sieht es bei den problematischen Betonschwellen aus. Hier prüft die DB zurzeit rund 0,25 Prozent aller Betonschwellen und tauscht beschädigte aus, was immer wieder zu Sperrungen über das geplante Bauprogramm hinaus führt.  [el]

  Aktuell-Meldungen als RSS Feed abonnieren

Weitere Aktuell-Meldungen gibt es hier

 
       

Ihr direkter Draht zu PRO BAHN als
  • Mitglied
  • Pressevertreter
  • Fahrgast

zum Mitglieder-Bereich

   

Die Zukunft des Schienenverkehrs
sollte nicht
von der Autolobby
gestaltet werden

deshalb

Jetzt Mitglied
bei PRO BAHN werden


Beitragsermäßigung

Google

World Wide Web
www.pro-bahn.de