Willkommen beim
Fahrgastverband PRO BAHN

Der Fahrgastverband PRO BAHN ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Verbraucherverband im Verbraucherzentrale-Bundesverband und vertritt die Interessen der Fahrgäste des öffentlichen Fern- und Nahverkehrs.

Ganz Aktuell

25-Nov-14
Veolia Verkehr fordert ein Ende der Benachteiligung der Schiene gegenüber Fernbussen
Die ZDF-Fernsehsendung Frontal21 enthält heute Abend (21 Uhr) auch einen Beitrag zum Thema Fernbus. In einem Interview erläutert der Geschäftsführer der Veolia Verkehr GmbH die Gründe für die Einstellung des Interconnex. Veolia Verkehr hat in einem aktuellen Brief an Bundesverkehrsminister Dobrindt eine faire Behandlung des Schienenfernverkehrs und ein Ende der Benachteiligung der Schiene durch die Verkehrspolitik eingefordert. Die DB kann als deutsches Staatsunternehmen, dass nicht von seinem Monopolbereich Schienennetz getrennt werden will, natürlich nicht so offensiv und öffentlich Forderungen an die Politik stellen. Sie tut sich aber einfacher darin, den Druck der Fernbusse durch Einstellung von Fernverkehrsverbindungen an die Kunden weiter zu geben.   [el]

25-Nov-14
PRO BAHN gegen Kriminalisierung zahlungswilliger Fahrgäste
In einer Pressemitteilung hat der Fahrgastverband PRO BAHN erneut die geplante einseitige Verteuerung des Erhöhten Beförderungsentgelts (EBE) kritisiert. Die fehlende Differenzierung und das fehlende Eingehen auf die Probleme der Fahrgäste ist wohl typisch für die heutige Verkehrspolitik. DB und Verkehrsbetriebe handeln sicherlich nicht kundenorientiert, wenn sie ihren Lobbyverband VDV zum Durchdrücken von reinen Eigeninteressen instrumentalisieren und verunsicherte Fahrgäste in dieselbe Ecke wie Straftäter stellen. Mit dem Thema beschäftigen sich weitere Artikel, Pressemitteilungen und Stellungnahmen bereits seit Jahren, so beispielsweise 2007, 2012, 2013. Die konträren Positionen von VDV und PRO BAHN wurden bereits in einem kurzen Artikel thematisiert. Die unterschiedliche Behandlung von Fahrgästen und Autofahrern wird deutlich, wenn man sich die Argumente der Aktion "Machen Sie das Zuparken teurer, Herr Verkehrsminister!" durchliest.  [el]

  Aktuell-Meldungen als RSS Feed abonnieren

Weitere Aktuell-Meldungen gibt es hier

 
       

Ihr direkter Draht zu PRO BAHN als
  • Mitglied
  • Pressevertreter
  • Fahrgast

zum Mitglieder-Bereich

Kein Geld für Schienenausbau in der Fläche...

... deshalb aktiv werden bei PRO BAHN

Ab sofort: 75% Nachlass auf den Jahresbeitrag 2014

 HIER KLICKEN 

Google

World Wide Web
www.pro-bahn.de