Fahrgastverband PRO BAHN: Pressemeldungen

Ansprechpartner für die Presse

Pressemeldung vom 08.08.2017

Prüfsteine vor der Bundestagswahl - Nur „durchwurschteln“ reicht in Zukunft nicht mehr

\n

Neue Ausgabe des Magazins „derFahrgast“ erschienen

\n Schwerpunkt der neuen Ausgabe des Magazins „derFahrgast“ sind die bahnpolitischen Themenfelder im Hinblick auf die Bundestagswahl am 24. September. "derFahrgast" stellt den Umgang der deutschen Politik mit den bahnpolitischen Themenfeldern vor, beleuchtet kritisch die verkehrspolitischen Positionen der Parteien, und zeigt Vorschläge auf, wie die bahnpolitischen Herausforderungen gelöst werden können.

Im Interview mit Dr. Thomas Rössler, Hanseatic Transportation Consultancy (HTC), wird diskutiert, welche Handlungsmöglichkeiten die Politik in der kommenden Legislatur hat.

Rainer Engel, langjähriger Chefredakteur des Magazins "derFahrgast", wirft einen Blick zurück auf die Entwicklung der Fahrgastrechte in den Jahren 1996 bis 2017 und stellt den weiteren Entwicklungsbedarf bei den Fahrgastrechte dar.

Darüber hinaus befasst sich ein Gastartikel mit dem Schienenpersonennahverkehr in Rheinland-Pfalz, angefangen bei der Einführung des Rheinland-Pfalz-Taktes im Jahr 1994 über die weitgehend umgesetzte Ausbaustufe Rheinland-Pfalz-Takt 2015 bis hin zur kommenden Ausbaustufe des Rheinland-Pfalz-Taktes.

Weiter berichtet das Magazin über die Auszeichnung des Fahrgastverbandes PRO BAHN mit dem Bundespreis Verbraucherschutz, über den touristischen Sommerverkehr auf der Mecklenburgischen Südbahn, über die künftige Verkehrspolitik nach dem Regierungswechsel in Nordrhein-Westfalen und das Engagement für einen besseren Schienenpersonennahverkehr in Bayern.

In der Rubrik der "Allianz pro Schiene" wird in dieser Ausgabe die verkehrspolitische Einschätzung zum jüngst veröffentlichten Masterplan Schienengüterverkehr und zum Verbot lauter Güterwagen ab dem Jahr 2020 thematisiert.

Unter dem Motto „Weiter Blick über zahlreiche Hügel" werden in der Rubrik „unterwegs“ die Möglichkeiten zum Wandern und sich fahren lassen im Dreiländereck der Rhön vorgestellt.

Journalisten erhalten das Magazin „der Fahrgast“ digital auf Anfrage kurzfristig bei presse@pro-bahn.de. Die Zeitschrift ist in 200 Bahnhofsbuchhandlungen für 4,00 Euro erhältlich und kann über www.pro-bahn.de/pbz bezogen werden.

\nRückfragen bitte an
\n Detlef Neuß, Bundesvorsitzender, Tel.: +49 170 5853246, E-Mail: neuss@probahn-nrw.de
\noder Stefan Barkleit, stv. Bundesvorsitzender, Tel.: 0151 - 514 621 56, E-Mail: stefan.barkleit@pro-bahn.de
\nv.i.S.d.P.: Lukas Iffländer

\n

Zur Übersicht