Fahrgastverband PRO BAHN: Pressemeldungen

Ansprechpartner für die Presse

Pressemeldung vom 19.06.2017

Fahrgastverband PRO BAHN erhält den Bundespreis Verbraucherschutz 2017

\n

\nBerlin (pb) Der Fahrgastverband PRO BAHN e.V. erhielt heute in Berlin im Rahmen des Deutschen Verbrauchertages 2017 den Bundespreis Verbraucherschutz in der Kategorie Projekt. Damit wird der erfolgreiche, ausschließlich ehrenamtliche Einsatz für die Verbraucherinteressen der Fahrgäste im öffentlichen Verkehr seit seiner Gründung vor über 35 Jahren gewürdigt.
Karl-Peter Naumann, Dr. Klaus Schröter, Reiner Engel, Andreas Frank und Detlef Neuß nahmen stellvertretend für alle PRO BAHN-Mitglieder den Preis aus der Hand von Bundesverbraucherschutzminister Heiko Maas entgegen.
Mit dem Preis wurden wir für unseren Einsatz für bezahlbare Fahrpreise, verständliche Tarifsysteme, eine flächendeckende Schienen-Infrastruktur, eine durchgehende Reisekette zwischen allen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie den Erhalt der Bahncard 50 ausgezeichnet.
Der Fahrgastverband PRO BAHN weiß diese Auszeichnung für seine ausschließlich ehrenamtliche Arbeit zu würdigen. Der Ehrenvorsitzende KP Naumann freut sich, dass nach seinem rund 30-jährigem Einsatz für die Kunden des öffentlichen Verkehrs, dieser nach vielen Anfeindungen, die bis zu einer einstweiligen Verfügung eines Unternehmens im Jahre 2002 gingen, nun gebührend gewürdigt wird. Der amtierende Bundesvorsitzende Detlef Neuß ergänzt, dass der Verband sich unter seiner Leitung mit ganzer Kraft weiterhin für einen besseren öffentlichen Verkehr im Sinne der Nutzer engagieren wird.
Das mit dem Verbraucherpreis verbundene Preisgeld in Höhe von 5000 Euro soll für die Verbesserung unseres Dialogs mit den Fahrgästen verwendet werden, also direkt beim Verbraucher ankommen.

Über den Fahrgastverband PRO BAHN
Der Fahrgastverband PRO BAHN ist ein Verbraucherverband, der bundesweit die Fahrgäste aller öffentlichen Verkehrsmittel vertritt. Er ist Gründungsmitglied der Allianz pro Schiene und des Europäischen Fahrgastverbandes sowie Mitglied der Verbraucherzentrale Bundesverband.
Der Fahrgastverband PRO BAHN arbeitet ehrenamtlich im Interesse der Fahrgäste. Die Mitglieder „erfahren“ tagtäglich den öffentlichen Verkehr (ÖV) auf Schiene und Straße. Aus diesen Erfahrungen heraus lobt und kritisiert der Verband Akteure und Unternehmen des öffentlichen Verkehrs, erstellt Konzepte, ist in offiziellen Landes-, Bundes- und Europa-Gremien aktiv, sensibilisiert und berät Politiker in Angelegenheiten des öffentlichen Verkehrs, beeinflusst die öffentliche Diskussion durch sachliche Aufklärung über Hintergründe, hält Vorträge und Seminare sowie Fahrgastsprechstunden und Automatenschulungen u.v.a.m. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.pro-bahn.de

\nRückfragen bitte an
\n Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender, Tel.: 0172 - 267 37 84, E-Mail: k.naumann@pro-bahn.de
\noder Lukas Iffländer, Fahrgastverband PRO BAHN, stv. Bundesvorsitzender, Tel. +49 176 66822886, E-Mail: lukas.ifflaender@pro-bahn.de
\nv.i.S.d.P.: Lukas Iffländer

\n

Zur Übersicht